Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

von Matthias Kie├čling

Christopher Nkunku fliegt bei RB Leipzig trotz vieler Vorlagen noch unter dem Radar

Christopher Nkunku steht trotz sehr guter Leistungen bei RB Leipzig ein wenig im Schatten von Timo Werner.

Christopher Nkunku steht trotz sehr guter Leistungen bei RB Leipzig ein wenig im Schatten von Timo Werner.
Copyright: imago images / opokupix

F├╝nfmal war Timo Werner in dieser Bundesliga-Saison beim Kicker bereits Spieler des Spiels, Christopher Nkunku erst einmal. Viermal stand Werner bereits in der Elf des Tages des Kicker, Nkuknu erst einmal. Nach 13 Spielen steht der franz├Âsische Offensivmann bei RB Leipzig noch im Schatten anderer, vor allem in dem vom allen ├╝berragenden Timo Werner.

Auch nach dem Spiel in Paderborn war das so. Ein Tor und eine Vorlage r├╝ckten Timo Werner in den Mittelpunkt. Dabei gelang auch Christopher Nkunku offensiv eine ├╝berragende Partie. An den meisten gelungenen Aktionen war er beteilligt und stand in Sachen Einfluss auf die Offensive mit f├╝nf Schl├╝sselp├Ąssen, den meisten aller Feldspieler auf dem Platz, seinem Sturmkollegen in nichts nach.

Christopher Nkunku ist der beste Vorbereiter bei RB Leipzig

Gl├Ąnzen kann Christopher Nkunku bei RB Leipzig bisher vor allem als Vorbereiter. Bereits siebenmal spielte er in dieser Saison den letzten Pass vor einem RB-Tor, sechs direkte Assists werden ihm von den Statistiken zugeschrieben. Beides sind bei Leipzig-Bestwerte. Was vor allem deswegen ├╝berraschend ist, weil Nkunku bisher gerade mal etwas mehr als 600 von fast 1200 Bundesliga-Minuten auf dem Platz stand.

Alle 87 Minuten spielt der Franzose, der auch bei Ecken und Freisto├č-Flanken gefragt ist, einen letzten Pass vor einem Tor. Yussuf Poulsen schafft das alle 147 Minuten und liegt damit auf Platz 2. Emil Forsberg kommt insgesamt nur auf drei letzte P├Ąsse und einen alle 196 Minuten.

Christopher Nkunku schon an 15 Toren beteiligt

Sehr gut ist Christopher Nkunku auch beim vorletzten Pass vor einem Tor. Vier solcher Aktionen konnte er schon verzeichnen. Damit muss er sich zwar u.a. hinter Timo Werner anstellen, der erstaunliche sechsmal den vorletzten Pass spielte, was seine st├Ąrkere Einbindung in dieser Saison in die Entstehung von Toren verdeutlich. Allerdings gelingt Nkunku alle 152 Minuten ein vorletzter Pass und Werner 'nur' alle 179 Minuten. Sehr gut in dieser Statistik sind auch die beiden Au├čenverteidiger Halstenberg und Klostermann, die alle 158 bzw. 207 Minuten einen vorletzten Pass spielen.

Insgesamt war Christopher Nkunku durch Abschluss, Vorlage oder Beteiligung am Angriffszug an 15 von 24 Toren beteiligt, bei denen er mit auf dem Platz stand. Damit hatte er bei 62,5% aller Tore seinen K├Ârper im Spiel. Diese Quote wird nur von Timo Werner und Emil Forsberg ├╝bertroffen. W├Ąhrend der St├╝rmer an 75% aller Tore beteiligt ist (24 von 32), bei denen er auf dem Platz steht, sind es bei Emil Forsberg gar 83%, allerdings auch nur zehn von zw├Âlf Toren. Sprich, mit Emil Forsberg auf dem Platz fallen nicht so viele Tore wie mit Christopher Nkunku, die beide auf eine ├Ąhnliche Spielzeit kommen.

Effizienz im Torabschluss noch ausbauf├Ąhig

Luft nach oben hat Christopher Nkunku sicherlich noch im Torabschluss. In einigen Spielen wie zuletzt in der Champions League gegen Benfica Lissabon hat der Franzose gute M├Âglichkeiten durch eher schwache Torabschl├╝sse vergeben. Getroffen hat er trotzdem schon dreimal. 5,3 Sch├╝sse braucht Nkunku pro Tor. Das liegt deutlich hinter Timo Werner (3,6 Sch├╝sse), aber noch vor Yussuf Poulsen (6,5) oder Marcel Sabitzer (6,4). Doch w├Ąhrend Marcel Sabitzer oder Emil Forsberg mehr Tore geschossen haben, als normalerweise anhand ihrer Abschlusspositionen fallen w├╝rden, sind es bei Nkunku weniger. Sprich, andere machen bisher noch mehr aus ihren Chancen als der Franzose.

Trotzdem hat sich Christopher Nkunku bisher als einziger der RB-Neuzug├Ąnge in relevantem Rahmen Spielzeit und eine wichtige Rolle im Team erk├Ąmpft. Angesichts seiner Leistungsdaten kann man behaupten, dass der 22-J├Ąhrige mit gutem Eins gegen Eins und gutem Passspiel in der Offensive von RB Leipzig komplett angekommen ist. Dass er angesichts eines ├╝berragenden Timo Werners bei manchen Beobachtern noch ein bisschen unter dem Radar fliegt, ist f├╝r seine Entwicklung vielleicht noch nicht mal von Nachteil.

(RBlive/ mki)

Das k├Ânnte Dich auch interessieren