Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Forsberg Option für Bundesliga-Start – Laimer und Sabitzer angeschlagen

Nach ihren krankheitsbedingten Ausfällen sind Jean-Kevin Augustin und Emil Forsberg heute bei RB Leipzig wieder auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Augustin war gegen Dorfmerkingen kurzfristig erkältet ausgefallen. Emil Forsberg hatte sich vergangene Woche mit einer Angina herumgeplagt. Nun absolvierten sie heute leichtes Lauftraining.

„Emil geht es gut, aber er muss weiter Antibiotika nehmen, das hindert ihn noch an der vollen Belastung im Training. Ich gehe aber davon aus, dass er am Mittwoch wieder voll einsteigt”, sagte Trainer Ralph Hasenhüttl. Nicht ausgeschlossen also, dass Forsberg auf Schalke wieder dabei sein kann.

Knöchelblessuren bei Laimer und Sabitzer

Konrad Laimer und Marcel Sabitzer zogen sich in Dorfmerkingen leiche Knöchelblessuren zu. „Der Platz war etwas tief und stumpf, ein bisschen hoch, nicht gut gemäht”, monierte Hasenhüttl. Doch auch das angeschlagene Duo wird am Mittwoch zurück im Training erwartet.

Spielersatztraining für die Reservisten – Ausradeln für die Pokalakteure

Auf dem Trainingsplatz aktiv waren jene Akteure, die gestern nicht eingesetzt wurden. Also Benno Schmitz, Federico Palacios, Ibrahima Konaté, Fabio Coltorti, Philipp Köhn und der als frischer Papa vom gestrigen Spiel freigestellte Marvin Compper. Später kamen auch noch Oliver Burke und Yvon Mvogo dazu.

Die Spieler, die gestern für das 5:0 gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen sorgten, brauchten nicht auf den Rasen, sondern durften drin ausradeln.

Noch nicht wieder zurück auf dem Trainingsplatz waren Diego Demme, Bernardo und Nicolas Kühn. Das Trio fehlt nach Blessuren weiterhin. Doch Demme soll am Mittwoch nach über dreiwöchiger Pause wieder im Mannschaftstraining dabei sein.

Mittwoch startet bei RB Leipzig Vorbereitung auf Schalke-Spiel

Mit dem heutigen Training wird das gestrige Spiel in Dorfmerkingen auch von der Trainingssteuerung her abgeschlossen. Am morgigen Dienstag hat die Mannschaft frei. Am Mittwoch geht es ab 11 Uhr mit der direkten Vorbereitung auf das erste Bundesliga-Spiel los.

RB Leipzig tritt am Samstag zum Topspiel ab 18.30 Uhr in der Veltins-Arena zu Gelsenkirchen an. Im April trennte man sich an selber Stelle 1:1.