Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Hasenhüttl über Demmes Schalke-Chancen: „Es wird eng”

Diego Demme

Diego Demme
Copyright: imago/Christian Schroedter

Diego Demme fehlte am Montagvormittag beim Training der Ersatzspieler. Trainer Ralph Hasenhüttl erklärte, warum das so war und wie gut die Chancen stehen, dass er gegen Schalke auflaufen kann.

Diego Demme: Am Wochenende voll durchtrainiert

„Diego Demme hat am Wochenende voll durchtrainiert und hat heute frei”, erklärte Hasenhüttl. Am Dienstag, wenn der Rest des Teams einen freien Tag hat, arbeitet Demme wieder an seinem Comeback. Wenn alles wie geplant verläuft, soll Demme am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Vor genau drei Wochen hatte Naby Keita den Kollegen in einem Trainingsspiel umgesenst, wobei sich Demme eine schmerzhafte Knieprellung zugezogen hatte. „Ich habe auch nicht gedacht, dass es so lange dauern würde”, sagte Hasenhüttl nun.

Hasenhüttl über Comeback von Diego Demme: „Nichts übers Knie brechen”

Zu Demmes Chancen, beim Bundesligaauftakt auf Schalke dabei zu sein, sagte Hasenhüttl: „Es wird eng. Es ist auch nicht notwendig, etwas übers Knie zu brechen.” In Anbetracht von Demmes Verletzung eine durchaus passende Metapher. „Aber wir können in dieser Woche mit ihm im Training planen und dann schauen wir wie schnell es geht”, so Hasenhüttl.

Das könnte Dich auch interessieren