Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Gulacsi am Oberschenkel verletzt – Smith Rowe hat Leistenprobleme

Konnte nur eine Halbzeit spielen: Peter Gulacsi

Konnte nur eine Halbzeit spielen: Peter Gulacsi

Der Wechsel zur zweiten Halbzeit kam überraschend: Yvon Mvogo wurde beim 3:0 in Hannover in den zweiten 45 Minuten für RB Leipzigs Keeper Peter Gulacsi eingewechselt und machte seine Sache in seinem zweiten Bundesligaspiel gegen harmlose Hannoveraner souverän.

Oberschenkelprobleme bei Peter Gulacsi

Gulacsi hatte ausgewechselt werden müssen, weil er sich eine Zerrung an der unteren Oberschenkelmuskulatur zugezogen hat. „Pete hat sich gleich bei der ersten Aktion, in der er heraussprinten musste, seine rückseitige Oberschenkelmuskulatur gespürt. Er hat es bei jedem Sprint gemerkt”, sagte Trainer Ralf Rangnick. Es wäre zu riskant gewesen, ihn im Spiel zu lassen, erklärte Rangnick.

Timo Werner soll gegen Wolfsburg zurück im Kader sein

Stürmer Timo Werner hatte die Fahrt nach Hannover erkältet nicht antreten können. „Er hatte eine Erkältung und am Freitagmorgen stark erhöhte Entzündungswerte. Da wäre das Risiko zu groß gewesen, dass das was Schlimmeres wird.” Rangnick geht davon aus, dass Werner „spätestens am Montag” wieder trainieren kann und am Mittwoch im DFB-Pokal „zumindest wieder im Kader” ist.

Smith Rowe kann erst in zwei, drei Wochen spielen

Und auch bei einem dritten Spieler wurden Probleme bekannt: Winter-Leihspieler Emile Smith Rowe ist derzeit verletzt. „Er hat an den Nachwehen einer in London erlittenen Leistenverletzung zu leiden und wird in den nächsten zwei, drei Wochen noch nicht vollumfänglich mit uns trainieren können”, gab Rangnick bekannt. „Wir müssen jetzt erstmal schauen, dass wir ihn richtig gesund bekommen.” (RBlive/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren