Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

"Hatte mir Gedanken gemacht" Klostermann über BVB-Interesse vor Verlängerung in Leipzig

Lukas Klostermann entschloss sich zum Verbleib bei RB Leipzig.

Lukas Klostermann entschloss sich zum Verbleib bei RB Leipzig.

Fußball-Nationalspieler Lukas Klostermann glaubt an eine nachhaltig gute Saison von RB Leipzig in der Fußball-Bundesliga. "Nach den letzten Jahren, in denen wir immer schon oben angeklopft haben, dürfen wir den Anspruch haben, dass wir oben dranbleiben wollen", sagte der Verteidiger dem Kicker (Donnerstag). Vor dem Duell mit Borussia Dortmund am Samstag (18.30 Uhr/Sky) sagte der 24-Jährige: "Es ist natürlich ein sehr wichtiges Spiel, und es wäre beim Blick auf die Tabelle sehr gut, dieses Spiel auch zu gewinnen."

Klostermann nach Comeback erfreut

Klostermann hatte wegen einer Operation am Knie lange gefehlt, vergangenes Wochenende beim 1:0 gegen den VfB Stuttgart aber sein Comeback gegeben. Über das Sonderlob seine Trainers, der Verteidiger habe ihn noch nie enttäuscht, hat er sich sehr gefreut. "Aber ich kann mich darauf nicht ausruhen." Über zwei Monate musste er pausieren, aber ähnliche Sorgen wie nach seinem Kreuzbandriss hatte er nicht. "Ich hatte nie das Gefühl, dass da etwas instabil ist", so Klostermann heute. Damals, in der ersten Saison von RB Leipzig in der Bundesliga, fehlte er beinahe ein Jahr lang. "Ich war wochenlang auf fremde Hilfe angewiesen, konnte mir nicht einmal das Essen alleine zubereiten", erinnert er sich.

RB kompensiert Ausfälle noch besser

Obwohl neben ihm zwischenzeitlich beinahe die komplette Abwehr ausfiel, hielt sich RB konstant eng an der Tabellenspitze. Das führt der unter Nagelsmann wieder Innenverteidiger spielende Klostermann auf zwei Dinge zurück: "Ich glaube, das ist auch der Tatsache geschuldet, dass wir uns auf Spiele individuell vorbereiten und viele Spieler unterschiedliche Positionen spielen können." So seien Ausfälle noch besser kompensiert worden als im Vorjahr.

BVB-Interesse? "Hatte mir Gedanken gemacht"

In der Fußball-Bundesliga steht Leipzig vor dem 15. Spieltag auf Rang zwei, zwei Punkte hinter Spitzenreiter FC Bayern München. Borussia Dortmund ist Vierter, auf Leipzig fehlen dem BVB derzeit sechs Zähler. Beinahe wäre er zuletzt sogar beim kommenden Gegner gelandet, das Interesse aus Dortmund war wohl vorhanden. Er hatte sich "natürlich Gedanken über meine Zukunft gemacht", bevor er in Leipzig verlängerte, so Klostermann über ein mögliches Angebot der Schwarzgelben. "Aber wenn ich auf die letzten Jahre hier zurückblicke, muss ich sagen: Viel besser hätte es nicht laufen können."

(dpa/RBlive/msc)