Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Ullrich Kroemer

Höchste Corona-Sicherheitsstufe im Nobel-Camp Wie sich RB auf Atlético vorbereitet

RB residiert im noblen Lissaboner Badevorort Estoril.

RB residiert im noblen Lissaboner Badevorort Estoril.

Am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr hebt RB Leipzig ab nach Lissabon, um sich an das Klima in der Atlantikstadt (Vorhersage für Donnerstag: maximal 27 Grad) zu gewöhnen und sich voll auf das Spiel gegen Atlético Madrid (Do., 21 Uhr) zu fokussieren.

RB residiert im edlen Palácio Estoril Golf & Spa Hotel in einem noblen Badevorort Lissabons. Das Training findet im Stadion des lokalen Zweitligisten Praia Estoril statt, das nur etwa zwei Kilometer entfernt vom Hotel liegt. Die Reise trägt den Charakter eines Trainingslagers, doch natürlich ist die Vorbereitung gezielt auf Gegner Atlético gerichtet und die Belastung auf das große Spiel abgestimmt.

Bis zum Stadion von Sporting, wo das Viertelfinale stattfindet, fahren die Leipziger etwa eine halbe Stunde. Das Nobelhotel (ab 180 Euro pro Nacht) ist auch für andere Besucher geöffnet. Die Leipziger haben jedoch einen abgeschlossenen Teil mit eigenen Behandlungs-, Athletik- und Besprechungsräumen sowie eigenem Speisesaal gemietet.

Drei Corona-Tests vor dem Spiel gegen Atlético

Denn natürlich steht das Turnier in Lissabon steht unter besonderen Vorkehrungen. Wenn sich nur ein Spieler infiziert, kann das den Abbruch des gesamten Experiments „Corona-Königsklasse” bedeuten. Für den Tross von RB bedeutet das zahlreiche Verhaltensvorkehrungen. Corona-Tests sind vor der Abreise, drei Tage vor dem Spiel sowie noch einmal 24 bis 30 Stunden vor der Partie angesetzt.

Die Hoteletage des Teams ist komplett abgeriegelt. Externe wie Journalisten haben keinen Zutritt. Die Spieler reisen in zwei Bussen zum Training und zum Spiel, in der Mensa dürfen die Tische nur zur Hälfte besetzt werden. In öffentlichen Bereichen dürfen sich die Kicker nur mit Mundschutz bewegen, Personal wie Köche müssen ebenfalls Mund-Nasen-Schutz tragen. Nur zum Training und zum Spiel sollen sich Trainer und Spieler außerhalb des Hotels bewegen.

Die Corona-Vorkehrungen für Spieler und Trainer von RB Leipzig in Estoríl/Lissabon im Überblick:

  • Mundschutz in öffentlichen Hotelbereichen
  • Gesonderter Speiseraum
  • Köche mit Mundschutz geben das Essen an Spieler aus
  • Abstand beim Essen / Tische nur zu 50 Prozent besetzt
  • Eigener Athletik-, Besprechungs-, und PCR-Testungsraum
  • Zwei Busse zur Anreise ins Stadion/zum Training
  • PCR-Testungen vor der Abreise, drei Tage vor dem Spiel sowie 24 bis 30 Stunden vor dem Spiel
  • Zimmerreinigung nur während des Trainings (RBlive/ukr)