Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Lookman und Upamecano werden teurer – Marktwert für Ilsanker fällt

Der Marktwert des Kaders von RB Leipzig steigt.

Der Marktwert des Kaders von RB Leipzig steigt.

Auf dem Fußball-Statistikportal transfermarkt.de lassen sich seit Dienstag neue Marktwerte für die Bundesliga finden. Bei RB Leipzig hat sich nach der Rückrunde verhältnismäßig wenig getan.

Dayot Upamecano und Ademola Lookman steigern Marktwert

Die Gewinner des Martwert-Updates sind Dayot Upamecano und Ademola Lookman. Letzterer ist nach seinem halben Jahr bei RB Leipzig 5 Millionen Euro teurer geworden und hat seinen Marktwert um 71,4 Prozent gesteigert. In der Bundesliga kam er bei elf Einsätzen auf starke fünf Tore und vier Assists, war alle 63 Minuten an einem Tor beteiligt. Kein Wunder, dass man ihn gerne halten möchte, aber billiger wird er logischerweise nicht. 12 Millionen Euro sollen demnach fällig sein, aber Ralf Rangnick weiß, es wird meist eher teurer.

Konrad Laimer und Ibrahima Konaté mit leichtem Plus

Ebenfalls um 5 Millionen Euro ist Dayot Upamecano geklettert. Der französische Innenverteidiger ist feste Stammkraft geworden und mittlerweile 30 Millionen Euro wert. Für den 19-Jährigen dürften Interessenten aber weitaus mehr hinlegen müssen, bevor bei RB Leipzig jemand ansatzweise über einen Verkauf des hochtalentierten Verteidigers nachdenkt. Ein leichtes Plus beim Marktwert konnten auch Konrad Laimer und Ibrahima Konaté verzeichnen, für die nun je 8 Millionen statt den vorherigen 7 Millionen Euro aufgerufen werden.

Stefan Ilsanker gehört zu den Verlierern

Der Großteil der Profis bei RB stagniert, was den Marktpreis angeht, auf gleichbleibendem Niveau. Aber es gibt auch ein paar Verlierer. Die ausgebooteten Dominik Kaiser und Benno Schmitz, beide in der kommenden Saison nicht mehr auf der RB-Payroll, verlieren jeweils leicht an Wert. Aber auch Stefan Ilsanker, bei dem sich ebenso Gerüchte über einen Abgang mehrten, sinkt in der Gunst. In der zweiten Saison bei RB Leipzig durfte er nur noch halb so viel spielen und ist damit nur noch 4,5 Millionen Euro wert, sank damit um eine Millionen ab.

Das könnte Dich auch interessieren