Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Lukas Klostermann muss Training abbrechen

Lukas Klostermann.

Lukas Klostermann.

Lukas Klostermann musste die heutige erste Trainingseinheit vor dem Spiel von RB Leipzig gegen den Hamburger SV vorzeitig nach einer Stunde abbrechen. Er war umgeknickt und hatte sich das rechte Knie verdreht. Anschließend wurde er mit bandagiertem Knie vom Platz gebracht. Die Art und Schwere der Verletzung des Außenverteidigers ist noch nicht bekannt.

Ralph Hasenhüttl erklärte nach dem Training folgendes zur Verletzungssituation: „Es hat eigentlich nicht schlimm ausgesehen, aber Lukas hat über Knieschmerzen geklagt. Hoffentlich ist nichts Schlimmes passiert.“

Nicht am Training teilgenommen hat Fabio Coltorti, der mit Rückenproblemen aussetzte. Dafür durfte U23-Keeper Benjamin Bellot bei den Profis mitmachen.

Marvin Compper erhielt derweil Zusatzzeit zur Regeneration wegen seiner aus der Sommerpause bekannten muskulären Probleme.

Auch Terrence Boyd und Zsolt Kalmár fehlten im Training, da sie nach ihrem Einsatz am Sonntag mit der U23 gegen Lok Leipzig noch einen zusätzlichen Tag Pause genießen dürfen.