Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Mit RB Leipzig wachsen: Timo Werner sagt FC Liverpool ab

Timo Werner über seinen Umgang mit Medien und Alkohol.

Timo Werner über seinen Umgang mit Medien und Alkohol.

Bei RB Leipzig ist er richtig durchgestartet, zuletzt wurde Timo Werner für die Nationalmannschaft nominiert. Der Welt am Sonntag verriet er, dass er bei RB Leipzig bleiben möchte und warum keine Nachrichten liest.

FC Liverpool ist keine Option im Sommer

Aufatmen für die Fans von RB Leipzig. Timo Werner wird ihnen noch eine Weile erhalten bleiben. „Ich möchte gemeinsam mit dem Verein weiter wachsen, mich entwickeln. Ich bin ja auch erst 21 und werde sicherlich noch die eine oder andere Saison spielen.“ Allerdings hält sich der Gehalt solcher Aussagen auch gerne mal in Grenzen.

Medienverzicht als Erfolgsrezept für Timo Werner

Aktuell läuft es für den jungen Stürmer, aber aus der Abstiegssaison mit seinem VfB Stuttgart kennt er auch die schwierigen Phasen ganz gut. Der gebürtige Stuttgarter war schon als „Chancentod“ verschrien und erklärte im Interview, wie er sich gegen die Kritik von außen wappnet. „Als es in Stuttgart nicht lief, habe ich keine Nachrichten gelesen.“

Dafür mache er auch keine Ausnahme, nur weil es jetzt besser läuft. Durch den Medienverzicht will Timo Werner so auf dem Teppich bleiben. „Es wäre aus meiner Sicht falsch, das jetzt zu ändern und sich da abfeiern zu lassen. Entweder man liest alles, oder man macht es wie ich und blendet das vollkommen aus.“

Timo Werner: „Noch keinen Tropfen Alkohol“

Verzichten ist für den 21-Jährigen nichts neues. Sein Leben widmet er seit seiner Kindheit ganz dem Fußballund wurde bereits in der U15 zum Nationalspieler. Außerdem lässt er die Finger komplett von alkoholischen Getränken. „Ich habe in meinem Leben noch keinen Tropfen Alkohol getrunken.“