Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Nagelsmann über Klostermann: "Er macht das, was der Trainer sagt"

Lukas Klostermann überzeugt bei RB Leipzig in allen Defensivlagen.

Lukas Klostermann überzeugt bei RB Leipzig in allen Defensivlagen.
Copyright: imago images / ITAR-TASS

Zufrieden mit der Leistung seiner Innenverteidigung äußerte sich Julian Nagelsmann nach dem Spiel von RB Leipzig bei Zenit St. Petersburg. Seine Mannschaft blieb beim 2:0 ohne Gegentreffer. Die Gastgeber hatten in beiden Halbzeiten je eine sehr gute Torgelegenheit, die sich nicht nutzen konnten.

Verteidiger von RB Leipzig fressen Zenit-Offensive auf

Vor allem bei Kontern war St. Petersburg in Ansätzen immer wieder gefährlich. Diese Umschaltmomente habe die Defensive "gut wegverteidigt", lobte Julian Nagelsmann. "Großes Lob" ging dabei vor allem an Lukas Klostermann und Dayot Upamecano, "die die Offensivspieler über 90 Minuten aufgefressen haben". So kam der physisch extrem starke Artem Dzyuba nur zu einem Torabschluss für Zenit in 90 Minuten.

Erneut half Lukas Klostermann als Innenverteidiger aus und machte dabei seine Sache wie schon im Heimspiel in der Bundesliga sehr gut. Ralf Rangnick hatte einst nach der Verpflichtung des Defensivmanns 2015 erklärt, dass er ihn genau auf dieser Position sieht. Abgesehen von ein paar Versuchen in der zweiten Liga unter Rangnick spielte Klostermann fortan aber als Außenverteidiger. Meist rechts, aber wenn er gebraucht wird auch links.

Julian Nagelsmann schätzt Charakter und Flexibilität von Lukas Klostermann

Nagelsmann schätzt die enorme Variabilität und den Charakter des sechsmaligen Nationalspielers. "Ich liebe solche Spieler einfach, die sind sehr unkompliziert, und das ist auch noch gepaart mit sehr guten Leistungen. Es freut mich, dass ich ihn habe", sagte der RB-Coach: "Man hat immer Spieler im Kader, die fragst du: Kannst du heute mal links spielen? Dann sagen die: Das wird eng, eigentlich nicht, lieber rechts. Und Klosti sagt: Ja gut, spiele ich halt links. Er macht das, was der Trainer sagt."

Zeigt Lukas Klostermann weiter solche Leistungen, könnte er auch die Personalnot in der Innenverteidigung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft mindern. Das glaubt jedenfalls sein Klubtrainer. "Grundsätzlich ist es so, dass ich Jogi Löw – er ist Weltmeister – keine großen Ratschläge gebe, davon bin ich weit weg", sagte Nagelsmann nach dem Leipziger 2:0 (1:0)-Sieg in der Champions League bei Zenit St. Petersburg: "Er weiß selber, dass Klosti auch Innenverteidiger spielen kann."

(RBlive/ sid/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren