Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Oberschenkel bereitet Kopfschmerzen: Kampl fehlt beim Training

Schädelprellung und Oberschenkelprobleme: Kevin Kampl.

Schädelprellung und Oberschenkelprobleme: Kevin Kampl.

Beim 4:1-Erfolg gegen Mainz 05 musste RB Leipzig ab der zweiten Hälfte auf Kevin Kampl verzichten, weil er sich eine Schädelprellung zugezogen hatte. Am Montag fehlte er allerdings wegen Oberschenkelproblemen.

Im Spiel hatte er während der ersten Halbzeit einen Ball aus nächster Nähe an den Kopf bekommen und blieb nach dem Seitenwechsel auf der Ersatzbank, weil er nicht richtig sehen konnte. Die Schädelprellung war am Montag kein Thema mehr. Wohl aber eine Oberschenkelprellung, die er ebenfalls im Spiel erlitt. Kurz vor der Pause sah man mehrfach, wie sich Kampl das Bein hielt. Das Auslaufen am Montag verpasste er.

Für das Spiel gegen den FC Bayern am Mittwoch (20.30 Uhr) ist Kevin Kampl noch fraglich. Genaueres wird man erst auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Dienstagmittag erfahren. Definitiv fehlen wird hingegen Marcel Sabitzer, der eine Gelbsperre absitzen muss. Eine solche droht Dayot Upamecano, falls er sich am Mittwoch die fünfte Gelbe Karte holt.