Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

Training Sabitzer und Laimer fehlen, Nagelsmann hat wieder bessere Laune

Auf Tuchf├╝hlung mit seinen neuen Kollegen: Dani Olmo

Auf Tuchf├╝hlung mit seinen neuen Kollegen: Dani Olmo

Gute Nachrichten von Julian Nagelsmann am Dienstag: Der Trainer von RB Leipzig hat deutlich bessere Laune und redete w├Ąhrend der Einheit am Dienstag wieder mit seinem Kader. Montag hatte er noch geschwiegen. Gealbert wurde aber nicht.

Klostermann wird zur├╝ckerwartet

Der Coach des Tabellenf├╝hrers, der nach dem 0:2 gegen Frankfurt vergangenen Samstag in einer Wutrede die Einstellungen seines Personals w├Ąhrend des Trainings unter der Woche moniert hatte, kickte wie ├╝blich vor der Ankunft seines Kaders auf dem Trainingsplatz mit seinen Trainerkollegen und leitete danach vor gut 100 Zuschauern ernst und sachlich die Aufgalopp-Einheit in die Woche vor dem Topspiel gegen den Tabellendritten M├Ânchengladbach am Samstag (18.3o Uhr).

Es fehlte wie auch schon bei der Einheit am Montag Marcel Sabitzer (Schlag auf den Oberschenkelmuskel). Zu ihm gesellte sich Landsmann Konrad Laimer mit ├Ąhnlichen Beschwerden. Der ├ľsterreicher hatte am Tag zuvor noch mittrainiert, danach aber Schmerzen bekommen. Beide Spieler sollen am Wochenende einsatzf├Ąhig sein, wie der Verein durchblicken lie├č. Individuell trainierten der angeschlagene Lukas Klostermann, der gegen Frankfurt verletzt fehlte, und Verletzungsr├╝ckkehrer Ibrahima Konat├ę. Klostermann wird morgen im Mannschaftstraining zur├╝ckerwartet.

Alle anderen Spieler, inklusive der U-19-Kader Fabrice Hartmann, Tom Krau├č und Oliver Bias, waren auf dem Platz, darunter auch Winter-Zugang Dani Olmo, der bei einer Eins zu Eins-├ťbung auf ein Minifeld und Gro├čfeldtore einen Eindruck davon bekam, was abgeht bei seinem neuen Klub. Die Intensit├Ąt war hoch, die Konzentration ebenso. Erst spielten zwei Teams jeweils 15 Sekunden eins zu eins gegeneinander, danach zwei gegen zwei. Im Anschluss teilte Nagelsmann die Gruppe und lie├č Spielz├╝ge trainieren. (RBlive/mhe)

Das k├Ânnte Dich auch interessieren