Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Thomas Fritz

Konrad Laimer über "Kack-Verletzung" und Reha-Frust "Es waren schwere Tage dabei" 

Leipzigs Konrad Laimer / Training RB Leipzig am 24. Maerz 2021 / Red Bull Akademie, Leipzig. Training RB Leipzig *** Leipzigs Konrad Laimer training RB Leipzig on 24 March 2021 Red Bull Academy, Leipzig training RB Leipzig.

RB Leipzigs Konrad Laimer fiebert seinem Comeback in der Fuball-Bundesliga entgegen.

Für Konrad Laimer waren die vergangenen acht Monate vielleicht die schwierigsten seiner Karriere. Seit dem Champions-League-Turnier in Lissabon im August 2020 ist der Mittelfeldspieler von RB Leipzig mit einer Knieverletzung ausgefallen. Null Minuten stehen in Saison 2020/21 für den österreichischen Nationalspieler zu Buche, der nun schon seit fast 250 Tagen zum Zuschauen verdammt ist.

"Es ist immer schwierig, wenn man verletzt ist, vor allem wenn man so lange Zeit draußen ist", sagte der 23-Jährige in einer Fan-Fragerunde auf den Social-Media-Kanälen von RB Leipzig. "Wenn man immer wieder was macht und es trotzdem nicht funktioniert." Laimer schob in der Reha Frust.

Konrad Laimer lenkt sich mit Playstation ab

Der Rechtsfuß, vor der Verletzung im Mittelfeld gesetzt, versuchte sich während der quälenden Monate abzulenken. Was durch die eingeschränken Möglichkeiten während der Corona-Pandemie nicht ganz einfach war. "Es waren natürlich auch schwere Tage dabei", gab Laimer zu. Durch seine Playstation - Laimer ist großer Fortnite-Fan - und Spiele mit seiner Freundin Ines-Sarah fand der Östereicher zumindest ein wenig Zerstreuung.

RB Leipzig: Konrad Laimer will alles dafür tun, fit zu bleiben

Sein großes Ziel ist es, "nach so einer Kack-Verletzung nicht noch mal so eine Kack-Verletzung zu haben". Er will alles dafür tun, damit sich Ähnliches nicht noch mal wiederholt, auch wenn er es nur bedingt beeinflussen kann. Jetzt ist Laimer einfach froh, dass es nach überstandenem Knochenödem wieder bergauf geht. Gegen den VfB Stuttgart (15.30 Uhr/Sky) könnte der Mittelfeld-Antreiber, der als einer der Lieblingsspieler von RB-Coach Julian Nagelsmann gilt, am Sonntag sein Comeback feiern.

"Einen Mentalitätsspieler auf dem Platz zu haben, ist immer gut. Er gehört zu denen, das sieht man auch in den Trainingseinheiten", sagte Nagelsmann vor dem Spiel gegen die Schwaben. "Konny hat aufgrund dessen, dass er lange weg war, eine Topmotivation, wieder auf den Platz zu kommen, unabhängig wer der Gegner ist oder was auch immer. Das tut in jedem Fall gut." Wenn die Kadersituation es zulasse, so Nagelsmann, dann könnte Laimer einige Minuten spielen.