Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Rückkehr ins Training: Kampl wieder dabei, Nationalspieler bekommen bis Mittwoch frei

Wieder im Training: Christopher Nkunku und Marcelo Saracchi.

Wieder im Training: Christopher Nkunku und Marcelo Saracchi.
Copyright: Imago/Picture Point LE

Bundesligist RB Leipzig startete am Montag in seine Woche vor der Rückkehr in den Liga-Alltag mit der Partie am Samstag gegen den Tabellenzweiten VfL Wolfsburg. Die Größe des Kaders war aufgrund der vielen Länderspielabstellungen allerdings überschaubar.

Trainer Julian Nagelsmann hatte sechs Profis aus seinem A-Kader zur Verfügung: Neben Christopher Nkunku, Ademola Lookman, Nordi Mukiele, Marcelo Saracchi und Diego Demme gehörte zu der Trainingsrumpfgruppe aber auch Kevin Kampl, der die vergangenen sieben Wochen wegen Sprunggelenks- und Achillessehnenproblemen aussetzen musste.

Wosz und Krauß trainieren mit den Profis

Damit überhaupt so etwas wie Training zustande kam, füllten die Nachwuchsspieler Tom Krauß und Joshua Wosz die Gruppe auf. Parallel absolvierte der gegen Lyon verletzte Abwehrmann Ibrahima Konaté ein leichtes Lauftraining mit Ball. Die Profis spielten hauptsächlich auf Kleinfeld in zwei Mannschaften a vier Spieler plus Torhüter gegeneinander.

Dienstagmorgen findet die nächste öffentliche Trainingseinheit statt (elf Uhr), zur Nachmittagseinheit am Mittwoch werden alle noch fehlenden Nationalspieler am Cottaweg zurückerwartet. (RBlive/mhe)

Das könnte Dich auch interessieren