Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Spielpraxis in der 2. Liga Fabrice Hartmann soll an Paderborn verliehen werden

Einziger Profieinsatz bei RB: Fabrice Hartmann in der Partie gegen Häcken

Einziger Profieinsatz bei RB: Fabrice Hartmann in der Partie gegen Häcken

Man kann nicht sagen, dass RB Leipzigs Stürmer Fabrice Hartmann kurz vor dem Sprung in eine Erstliga-Karriere wäre. Der 20-Jährige gehört seit 2019 offiziell zwar zum Personal des Vizemeisters, aber mehr als ein Profieinsatz in zwei Jahren sprang nicht für ihn heraus.

Kreuzbandriss im zweiten Jahr

In der Europa-League-Qualifikation beim 4:0 gegen BK Häcken Sommer 2019 kam er mal zum Einsatz - und zwar genau eine Minute. Vergangene Spielzeit setzte ihn ein Kreuzbandriss außer Gefecht.

Damit die Ausbildungsinvestitionen aber nicht ganz im Sande verlaufen, will RB Leipzig seinen Nachwuchsstürmer jetzt verleihen. Nach Informationen des "kicker" soll Hartmann zum SC Paderborn in die 2. Liga wechseln, sprich zum Ex-Verein des früheren RB-Sportdirektors Markus Krösche, der den Deal möglicherweise mit eingefädelt hat.

Hartmann, der in Leipzig noch bis 2023 Vertrag hat, geht damit den Weg, den vor ihm auch schon Tom Krauß oder Dennis Borkowski gegangen sind. Beide sind vorige Saison beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg untergekommen und sammeln durch Mithilfe von Ex-RB-Trainer Robert Klauß Spielpraxis. (RBlive/hen)