Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Timo Werner wichtigster Spieler bei #RBLM05

Mit zwei Toren und einer Vorlage beim Spiel RB Leipzig gegen Mainz 05 besonders auffällig: Timo Werner.

Mit zwei Toren und einer Vorlage beim Spiel RB Leipzig gegen Mainz 05 besonders auffällig: Timo Werner.
Copyright: imago/Picture Point LE

Ganz viel Lob ernten Timo Werner und Emil Forsberg nach dem Sieg von RB Leipzig gegen den 1. FSV Mainz 05. Die beiden Offensivspieler von RB Leipzig waren jeweils an allen drei Toren beteiligt. Dabei schoss Werner zwei Tore und bereitete eins vor. Dazu schoss Forsberg das zwischenzeitliche 2:0 und bereitete die anderen beiden Treffer vor.

Timo Werner Spieler des Spiels gegen Mainz

Für den Kicker war Timo Werner Spieler des Spiels gegen Mainz. Denn „mehrmals zündete er den Turbo“ und „stellte den Gegner immer wieder vor Probleme“, hieß es in der Begründung. Zusammen mit Werner landet auch Emil Forsberg in der Elf des Spieltags beim Kicker.

Ähnlich wie der Kicker sah es die Sportschau, die mit Timo Werner und Emil Forsberg auch die beiden RB-Spieler in ihre Elf des Tages wählte, die am sichtbarsten am Torerfolg beteiligt waren.

Als besonders wertvoll bewertete auch bundesliga.de den Sommerneuzugang von RB Leipzig Timo Werner. Und stellt ihn deshalb zur Wahl des MVP des zehnten Spieltags. Dort müsste er sich bei dem Twittervoting gegen Mario Götze, Salomon Kalou und Pierre-Emerick Aubameyang durchsetzen. Bisher hat es bei diesen Abstimmungen noch kein RB-Spieler geschafft, zum wertvollsten Spieler gewählt zu werden.

Drei Spieler beim Spiegel in der Spieltagself

Beim Spiegel, dessen Spieltagself auf statistischen Kritieren beruht, sind derweil gleich drei RB-Spielern in die Top-Mannschaft gerutscht. Dabei ist Marcel Halstenberg die Nummer 1 auf der Außenverteidigerposition . Damit steht er genauso in der Elf des Spieltags wie der Kollege in der Viererkette in der Abwehr Willi Orban, der hinter Ricardo Rodriuez in der Innenverteidigung den Platz 2 belegt. Zudem steht im Angriff Timo Werner hinter Pierre-Emerick Aubameyang und damit auch in der Elf des Tages.

Knapp an der Spieltagsmannschaft vorbei schlitterte Emil Forsberg, der im offensiven Mittelfeld den Kampf gegen Salomon Kalou verlor. Naby Keita seinerseits musste im defensiven Mittelfeld Julian Baumgartlinger und Johannes Geis den Vortritt lassen.

Das könnte Dich auch interessieren