Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Borussia Mönchengladbach gegen RB Leipzig mit Topquote auf Sky

Durchschnittliche Einschaltquote für RB Leipzig bei Sky.

Durchschnittliche Einschaltquote für RB Leipzig bei Sky.
Copyright: imago/Revierfoto

RB Leipzig „durfte“ gegen Borussia Mönchengladbach wieder ohne Konkurrenz in den Parallelspielen ran. Nachdem der Bundesligasamstag eher blass blieb, sorgte der Sonntag auch mit dem Spiel zwischen dem FC Schalke und dem 1. FC Köln für einen Zuschauerrekord.

Zuletzt gab es im April 2016 an einem Sonntag mehr als 1,5 Millionen Zuschauer beim Bezahlsender Sky. Damals erreichte das Derby zwischen Schalke und Dortmund über eine Millionen Menschen. Diesmal waren dagegen beide Spiele für viele Fußballfans interessant.

RB Leipzig festigt Rang vier hinter Schalke und vor Köln

Das Spiel RB Leipzig gegen Borussia Mönchengladbach lockte 760.000 Sky-Abonnenten an den Fernseher. Das Abendspiel zwischen Schalke und Köln verfolgten sogar 820.000 Zuschauer. Dabei trafen auch drei der Top-5-Vereine in Sachen Publikumswirksamkeit aufeinander. Hinter dem FC Bayern und Borussia Dortmund hat der FC Schalke in der laufenden Saison das größte Fernsehpublikum. Dahinter kommt bereit RB Leipzig auf Rang vier und der 1. FC Köln auf Rang fünf. Zu beachten ist bei den Quoten, dass RB Leipzig bislang erst sieben mal in der Konferenz spielte.

Bisherige Spiele von RB Leipzig und die Einschaltquoten:

  • 1.Spieltag bei TSG Hoffenheim (Sonntag, 17.30 Uhr): 460.000 Zuschauer
  • 2.Spieltag gegen Borussia Dortmund (Samstag, 18.30 Uhr): 580.000 Zuschauer
  • 3.Spieltag beim Hamburger SV (Samstag, 15.30 Uhr): 50.000 Zuschauer (plus ca. 45.000 in der Konferenz)
  • 4.Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach (Mittwoch 20 Uhr): 20.000 Zuschauer (plus ca. 15.000 in der Konferenz)
  • 5.Spieltag beim 1.FC Köln (Sonntag, 17.30 Uhr): 780.000 Zuschauer
  • 6.Spieltag gegen Augsburg (Freitag, 20.30 Uhr): 340.000 Zuschauer
  • 7.Spieltag beim VfL Wolfsburg (Sonntag, 17.30 Uhr): 480.000 Zuschauer
  • 8.Spieltag gegen Werder Bremen (Sonntag, 15.30 Uhr): 450.000 Zuschauer
  • 9.Spieltag beim SV 98 (Samstag, 15.30 Uhr): weniger als 5.000 Zuschauer (nicht messbarer Bereich)
  • 10.Spieltag gegen 1.FSV Mainz 05 (Sonntag, 15.30 Uhr): 520.000 Zuschauer
  • 11.Spieltag bei Bayer Leverkusen (Freitag, 20.30 Uhr): 530.000 Zuschauer
  • 12.Spieltag beim SC Freiburg (Freitag, 20.30 Uhr): 370.000 Zuschauer
  • 13.Spieltag gegen FC Schalke 04 (Samstag, 18.30 Uhr): 700.000 Zuschauer
  • 14.Spieltag beim FC Ingolstadt (Samstag, 15.30 Uhr): 40.000 Zuschauer (plus ca. 30.000 in der Konferenz)
  • 15.Spieltag gegen Hertha BSC (Samstag, 15.30 Uhr): 130.000 Zuschauer (plus ca. 160.000 in der Konferenz)
  • 16.Spieltag beim FC Bayern München (Mittwoch, 20 Uhr): 790.000 Zuschauer (plus ca. 310.000 in der Konferenz)
  • 17.Spieltag gegen Eintracht Frankfurt (Samstag, 18.30 Uhr): 640.000 Zuschauer
  • 18.Spieltag gegen TSG Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr): 60.000 Zuschauer (plus ca. 70.000 in der Konferenz)
  • 19. Spieltag gegen Borussia Dortmund (Samstag, 18:30 Uhr): 990.000 Zuschauer
  • 20. Spieltag gegen Hamburger SV (Samstag, 15:30 Uhr): 160.000 Zuschauer (plus ca. 140.000 in der Konferenz)
  • 21. Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 15:30 Uhr): 760.000 Zuschauer

(Für das Gesamtranking schlägt Meedia bei Konferenzspielen den jeweiligen Einzelspielen Zuschauer zu. Dabei werden die Konferenzzuschauer entsprechend des Anteils der Einzelspiele an der Gesamtquote aufgeteilt.)

 

Das könnte Dich auch interessieren