Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Hasenhüttl gratuliert Ex-Kollege Schweinsteiger: „Bereicherung für die MLS”

Teamkollegen bei Bayern München II: Ralph Hasenhüttl (oben, 4.v.l.) und Bastian Schweinsteiger (Mitte, 3.v.r.) 2003

Teamkollegen bei Bayern München II: Ralph Hasenhüttl (oben, 4.v.l.) und Bastian Schweinsteiger (Mitte, 3.v.r.) 2003
Copyright: imago

RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl hat seinem früheren Teamkollegen Bastian Schweinsteiger zum Wechsel zu Chicago Fire gratuliert. „Ich wünsche ihm alles Gute, dass er dort wieder mehr spielt”, sagte Hasenhüttl.

Schweinsteigers Transfer von Manchester United in die Major League Soccer (MLS) war an diesem Dienstag durch einen Bericht des Chicago Tribune bekannt geworden. „Fit ist er ja wieder, das ist auch in Amerika nicht ganz unwichtig. Auch dort muss man laufen können”, kommentierte Hasenhüttl. „Dann kann er dort sicher mit seiner Klasse nochmal für ein paar Highlights sorgen und eine Bereicherung für die MLS sein.”

Bastian Schweinsteiger kein Thema für Red Bull New York

Hasenhüttl und Schweinsteiger hatten von 2002 bis 2004 gemeinsam bei Bayern Münchens Amateuren gekickt. Für Red Bull New York war Schweinsteiger aufgrund des Salary Caps, des fortgeschrittenen Alters des Weltmeisters (32) und der Philosophie beim US-Red-Bull-Ableger offenbar kein Thema.

Das könnte Dich auch interessieren