Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Rekord bei Einschaltquote für Sky, schwaches „El Plastico“ #RBLTSG

Schwache Quote für „El Plastico“: nur 90.000 Zuschauer wollten RB Leipzig gegen TSG Hoffenheim sehen.

Schwache Quote für „El Plastico“: nur 90.000 Zuschauer wollten RB Leipzig gegen TSG Hoffenheim sehen.
Copyright: imago/Rust

Am Wochenende sorgte die Bundesliga für einen Rekord bei den Zuschauerzahlen des Bezahlsenders Sky. 1,53 Millionen Menschen verfolgten insgesamt die Spiele der obersten deutschen Fußballiga am Samstagnachmittag. Das meldet die Mediendienst meedia.de. Das Spitzenspiel RB Leipzig gegen TSG Hoffenheim interessierte dabei ein erstaunlich kleines Publikum.

RB Leipzig – TSG Hoffenheim mit zweitschwächster Quote des Spieltags

Dass sich von den insgesamt eineinhalb Millionen Zuschauern gut die Hälfte für die Konferenz entschieden, ist ein gewöhnlicher Wert. In den Einzeloptionen der zeitgleich laufenden Partien war das beliebteste Spiel SV Werder Bremen gegen FC Bayern München (470.000 Zuschauer). Darauf folgten SV Darmstadt 98 gegen den 1. FC Köln (100.000), 90.000 FC Ingolstadt gegen den Hamburger SV. Schwächer als das „El Plastico“ RB Leipzig gegen TSG Hoffenheim (60.000 Zuschauer) war nur das Spiel zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Augsburg.

Quotenüberraschung im Hinspiel des „El Plastico“ TSG Hoffenheim – RB Leipzig

Das beliebteste Spiel des Wochenendes insgesamt war das Abendspiel am Sonntag zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund. Zu dieser Zeit begegneten sich RB Leipzig und TSG Hoffenheim im Hinspiel. Überraschenderweise hatte das „El Plastico“ am ersten Spieltag der Hinrunde noch den Quotensieger gegeben. 460.000 Sky-Zuschauer hatten im August 2016 eingeschaltet.

Leipzig im Gesamtranking Vierter

Im Gesamtranking der Einschaltquoten bleibt RB Leipzig damit auf dem vierten Platz. 420.000 Menschen wollen pro Spieltag laut Meedia die Partien von RB sehen. Nur bei Spielen von Bayern (810.000), Dortmund (600.000) und Schalke (490.000) schalten mehr Menschen ein.

Allerdings muss man beim Gesamtranking beachten, dass RB Leipzig den Vorteil hat, bisher oft zu Terminen anzutreten, bei denen kein Parallelspiel stattfindet. Bisher war das bei elf von 18 Partien der Fall.

Bisherige Spiele von RB Leipzig und die Einschaltquoten:

  • 1.Spieltag bei TSG Hoffenheim (Sonntag, 17.30 Uhr): 460.000 Zuschauer
  • 2.Spieltag gegen Borussia Dortmund (Samstag, 18.30 Uhr): 580.000 Zuschauer
  • 3.Spieltag beim Hamburger SV (Samstag, 15.30 Uhr): 50.000 Zuschauer (plus ca. 45.000 in der Konferenz)
  • 4.Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach (Mittwoch 20 Uhr): 20.000 Zuschauer (plus ca. 15.000 in der Konferenz)
  • 5.Spieltag beim 1.FC Köln (Sonntag, 17.30 Uhr): 780.000 Zuschauer
  • 6.Spieltag gegen Augsburg (Freitag, 20.30 Uhr): 340.000 Zuschauer
  • 7.Spieltag beim VfL Wolfsburg (Sonntag, 17.30 Uhr): 480.000 Zuschauer
  • 8.Spieltag gegen Werder Bremen (Sonntag, 15.30 Uhr): 450.000 Zuschauer
  • 9.Spieltag beim SV Darmstadt 98 (Samstag, 15.30 Uhr): weniger als 5.000 Zuschauer (nicht messbarer Bereich)
  • 10.Spieltag gegen 1.FSV Mainz 05 (Sonntag, 15.30 Uhr): 520.000 Zuschauer
  • 11.Spieltag bei Bayer Leverkusen (Freitag, 20.30 Uhr): 530.000 Zuschauer
  • 12.Spieltag beim SC Freiburg (Freitag, 20.30 Uhr): 370.000 Zuschauer
  • 13.Spieltag gegen FC Schalke 04 (Samstag, 18.30 Uhr): 700.000 Zuschauer
  • 14.Spieltag beim FC Ingolstadt (Samstag, 15.30 Uhr): 40.000 Zuschauer (plus ca. 30.000 in der Konferenz)
  • 15.Spieltag gegen Hertha BSC (Samstag, 15.30 Uhr): 130.000 Zuschauer (plus ca. 160.000 in der Konferenz)
  • 16.Spieltag beim FC Bayern München (Mittwoch, 20 Uhr): 790.000 Zuschauer (plus ca. 310.000 in der Konferenz)
  • 17.Spieltag gegen Eintracht Frankfurt (Samstag, 18.30 Uhr): 640.000 Zuschauer
  • 18.Spieltag gegen TSG Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr): 60.000 Zuschauer (plus ca. 70.000 in der Konferenz)

(Für das Gesamtranking schlägt Meedia bei Konferenzspielen den jeweiligen Einzelspielen Zuschauer zu. Dabei werden die Konferenzzuschauer entsprechend des Anteils der Einzelspiele an der Gesamtquote aufgeteilt.)

Das könnte Dich auch interessieren