Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Schwache Einschaltquote für Nullnummer gegen Frankfurt

RB Leipzig mit einer schwachen Einschaltquote bei Sky.

RB Leipzig mit einer schwachen Einschaltquote bei Sky.
Copyright: imago/foto2press

Das Unentschieden zwischen den direkten Tabellennachbarn und Champions-League-Kandidaten RB Leipzig und Eintracht Frankfurt zog wenig Zuschauer an, wie meedia.de berichtet.

Nur elf Prozent schauen Leipzig gegen Frankfurt

Rund 60.000 Fußballinteressierte schalteten die Einzeloption des Duells ein. Parallel erreichte das Spiel von Tabellenführer Borussia Dortmund gegen TSG Hoffenheim 320.000, Mönchengladbach gegen Hertha BSC 80.000 und Hannover 96 gegen den FC Nürnberg 70.000 Seher auf Sky. Nur die Partie zwischen Wolfsburg und Freiburg war mit 10.000 Zuschauern noch weniger beliebt. Bei durchschnittlich 560.000 Zuschauern ist RB Leipzig auch aufgrund der vielen Einzelspiele in der Hinrunde insgesamt noch auf dem vierten Platz der Quotentabelle hinter Bayern, Dortmund und Schalke.

Einschaltquoten für RB Leipzig 2018/19

  1. Spieltag: Borussia Dortmund – RB Leipzig (Sonntag, 18.00 Uhr): 1.110.000 Zuschauer
  2. Spieltag: RB Leipzig – Fortuna Düsseldorf (Sonntag, 15.30 Uhr): 580.000 Zuschauer
  3. Spieltag: RB Leipzig – Hannover 96 (Samstag, 15.30 Uhr): 80.000 Zuschauer (plus 80.000 in der Konferenz)
  4. Spieltag: Eintracht Frankfurt – RB Leipzig (Sonntag, 18 Uhr): 840.000 Zuschauer
  5. Spieltag: RB Leipzig – VfB Stuttgart (Mittwoch, 20.30 Uhr): 90.000 Zuschauer (plus 80.000 in der Konferenz)
  6. Spieltag: TSG Hoffenheim – RB Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr): 110.000 Zuschauer (plus 180.000 in der Konferenz)
  7. Spieltag: RB Leipzig – FC Nürnberg (Sonntag, 18 Uhr): 640.000 Zuschauer
  8. Spieltag: FC Augsburg – RB Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr): 40.000 Zuschauer (plus 35.000 in der Konferenz)
  9. Spieltag: RB Leipzig – Schalke 04 (Sonntag, 15.30 Uhr): 850.000 Zuschauer
  10. Spieltag: Hertha BSC – RB Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr): 730.000 Zuschauer
  11. Spieltag: RB Leipzig – Bayer Leverkusen (Sonntag, 15.30 Uhr): 630.000 Zuschauer
  12. Spieltag: VfL Wolfsburg – RB Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr): 40.000 Zuschauer (plus 40.000 in der Konferenz)
  13. Spieltag: RB Leipzig – Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 15.30 Uhr): 710.000 Zuschauer
  14. Spieltag: SC Freiburg – RB Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr): 10.000 Zuschauer (plus 10.000 in der Konferenz)
  15. Spieltag: RB Leipzig – Mainz 05 (Sonntag, 15.30 Uhr): 580.000 Zuschauer
  16. Spieltag: Bayern München – RB Leipzig (Mittwoch, 20.30 Uhr): 570.000 Zuschauer (plus 480.000 in der Konferenz)
  17. Spieltag: RB Leipzig – Werder Bremen (Samstag, 15.30 Uhr): ???
  18. Spieltag: RB Leipzig – Borussia Dortmund (Samstag, 18.30 Uhr): 1.480.000 Zuschauer
  19. Spieltag: Fortuna Düsseldorf – RB Leipzig (Sonntag, 18 Uhr): 610.000 Zuschauer
  20. Spieltag: Hannover 96 – RB Leipzig (Freitag, 20.30 Uhr): nicht gemessen
  21. Spieltag: RB Leipzig – Eintracht Frankfurt (Samstag, 15.30 Uhr): 60.000 Zuschauer (plus 145.000 in der Konferenz)

Zur Methodik: Für die Zuschauertabelle wertet meedia.de sämtliche Einzelspiel-Quoten, sowie die der Konferenz. Die Konferenz-Zuschauer werden in dem Verhältnis unter den zu der Anstoßzeit spielenden Clubs aufgeteilt, in dem sie sich schon die Zuschauer der Einzeloptionen aufgeteilt haben.

Das könnte Dich auch interessieren