Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Leipzig - Portugal - Eilenburg Ex-RB-Talent greift in Regionalliga neu an

Anton Rücker, hier 2019 für Leipzigs A-Junioren am Ball.

Anton Rücker, hier 2019 für Leipzigs A-Junioren am Ball.

Anton Rücker ist zurück: Zwar nicht bei RB Leipzig, aber dafür bei seinem Heimatklub in Sachsen. Das einstige RB-Talent wird künftig für den Regionalliga-Aufsteiger FC Eilenburg spielen, nachdem er zuletzt im Ausland unterwegs war.

Der 20-Jährige hat die RB-Jugendteams durchlaufen und Ende Juli 2019 mit 18 Jahren sogar einen Lizenzspielervertrag in Leipzig unterschrieben - gemeinsam mit Oliver Bias, Max Winter und Jacob Ruhner, die heute allesamt nicht mehr im Verein sind.

Anton Rücker kam für RB Leipzig nicht zum Einsatz

Auch Rücker konnte sich nicht durchsetzen. Eine echte Chance bekam er auch nie. Er sollte Leipzig vor allem helfen, die DFL-Vorgabe von zwölf Spielern mit deutschem Pass im Profikader zu erfüllen. Im internationalen Star-Ensemble von RB war dies nämlich ein Problem.

2020 war Defensivspieler Rücker dann gewechselt: Durchaus ungewöhnlich schloss er sich dem portugiesischen Klub SC Leixoes an. Dort stand er sogar 35 Minuten in der zweiten Liga auf dem Rasen, auch im Pokal kam er zum Einsatz.

Nun ist Rücker mit internationaler Erfahrung zurück in seiner Geburtsstadt Eilenburg. "Ich fühle mich auf und neben dem Platz sehr wohl", sagte der 20-Jährige. Kein Wunder: Bis zur D-Jugend hatte er bereits für den FC gekickt.

Und - anders als bei RB - darf sich der Ex-Junioren-Nationalspieler auch auf Einsatzzeiten freuen: "Ich will die Chance nutzen, mich zu zeigen und die nächsten Entwicklungsschritte im Männerbereich machen." (RBlive)