Seit sechs Jahren bei RB Leipzig

Kacper Smorgol will den Sprung zu den Profis schaffen

Von RBlive/msc 24.01.2022, 13:54
Kacper Smorgol ist für RB Leipzig im Mittelfeld am Ball.
Kacper Smorgol ist für RB Leipzig im Mittelfeld am Ball. imago/Picture Point LE

Kacper Smorgol wartet als Teil der U19 von Daniel Meyer auf den Rückrundenstart, der Mitte Februar erfolgen soll. Im Interview mit dem Nordkurier spricht er über seine Ambitionen bei RB Leipzig.

Smorgol absolvierte unter Marsch schon den Test

Ein erstes Mal durfte er im Sommer schon Profiluft schnuppern, als er unter Jesse Marsch in der laufenden Saison in einem Testspiel gegen den FC Eilenburg zum Einsatz kam. "Wenn man auf dem Niveau spielt, merkt man erst, dass das Tempo viel höher ist und man schneller Entscheidungen treffen muss." Dabei erzielte er sogar einen Treffer. "Ich war sehr zufrieden mit meinem Debüt", sagt Smorgol. Der Kontakt zu den Profis sei an der Akademie sehr gut. "Gerade die Führungsspieler kümmern sich um uns Nachwuchsakteure und versuchen, uns zu helfen." Unter Meyer spielte er erst in den letzten vier Spielen und erszielte dabei einen Treffer beim 6:3 gegen Eimsbüttel.

Verletzungsphase als Tiefpunkt

Mit der diesjährigen Saison können die Spieler der U19 ebenso wenig zufrieden sein wie die Profis. In der Liga laufen sie auf Platz sechs mit großem Abstand den eigenen Zielen hinterher und in der Youth League bekam das Team von Paris St. Germain, Manchester City und auch dem FC Brügge nur auf die Mütze. 21 Gegentore bei sechs Duellen und kein einziger Sieg sprechen eine deutliche Sprache. Für Smorgol sicher keine schöne Erfahrung, missen will er sie dennoch nicht. "Man sieht, auf welchem Stand man ist und wo man noch Defizite hat. Diese Spiele sind immens fordernd, aber auch ungemein wichtig." Einen echten Tiefpunkt hatte er in einer Phase, in der er verletzungsbedingt nicht auf die Beine kam. "In solchen Situationen wird dir vor Augen geführt, dass man dankbar sein sollte, gesund zu sein und sein Hobby professionell und leistungsorientiert ausüben zu können."

Smorgol spielt schon seit 2016 für RB Leipzig

Das tut er bei RB Leipzig seit bald sechs Jahren. Denn schon mit 12 kam er aus Rostock zum Probetraining nach Sachsen, für die Hansa, jüngst Pokalgegner von RB, hatte er zu dem Zeitpunkt zwei Jahre die Schuhe geschnürt. Seine Eltern waren mit ihm schon an die Ostseeküste gezogen und begleiteten ihn nun auch in die Messestadt. Er steht aber nicht nur im Mittelpunkt, sondern übernimmt auch Verantwortung in der Familie. Den kleinen Bruder von der Schule abzuholen ist seine Aufgabe. 

Polens Nationalteam ist eine "Herzensangelegenheit"

Nie stand bei ihm in Frage, für die deutsche Auswahlmannschaft aufzulaufen. Denn er ist in Polen geboren und durchlief auch die Jugendmannschaften im Nachbarland. "Es wäre eine große Ehre, für Polens A-Nationalmannschaft aufzulaufen", sagt er. Und hat nie wirklich darüber nachgedacht, ob er das auch in Deutschland tun könne. "Das ist eine Herzensangelegenheit."