Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Krauß-Doppelpack nach Rückstand: U19 wirft BVB erneut aus dem DFB-Pokal

RB Leipzigs U19 schlug erneut Borussia Dortmund im DFB-Pokal.

RB Leipzigs U19 schlug erneut Borussia Dortmund im DFB-Pokal.
Copyright: RB Leipzig

Die U19 von RB Leipzig hatte in der ersten Runde des DFB-Pokal am Wochenende ein schweres Los, im Pokal musste das Team von Alexander Blessin bei Borussia Dortmund antreten.

Michael Skibbe sieht RB als verdienten Sieger

Nach zehn Minuten schien das Spiel eine Revanche der Dortmunder für das letztjährige Halbfinale zu werden, das RB Leipzig im Elfmeterkrimi gewann. Nach einem Steilpass des 14-Jährigen Ausnahmetalents Youssoufa Moukoko gelangte der Ball vor das Tor der Leipziger, wo Felix Schüsselburg zum 1:0 für die Gastgeber vollstreckte. Erst in der zweiten Hälfte kam RB durch Tom Krauß zum Ausgleich nach einem umstrittenen Elfmeterpfiff. BVB-Trainer Michael Skibbe befand anschließend dennoch, dass RB Leipzig als verdienter Sieger vom Platz ging.

Alexander Blessin: „Die Jungs wollten zeigen, was sie drauf haben“

Denn in der vierten Minute der Nachspielzeit war es wieder Krauß, der wieder einen Strafstoß verwandelte und RB in die zweite Runde schoss. „Ich hatte nach unserer Vorbereitung schon ein sehr gutes Gefühl. Die Jungs waren total fokussiert und wollten zeigen, was sie drauf haben. Das hat man von der ersten Minute an gesehen“, sagte Alexander Blessin gegenüber dem Sportbuzzer.

Am 14. September geht es für den Tabellenvierten in der Bundesliga gegen den TSV Niendorf weiter. Zuvor steht am Donnerstag, den 5. September noch ein Freundschaftsspiel gegen den FC Eilenburg auf dem Plan.

U17 übernimmt die Tabellenführung

Erfolgreich war auch die U17 am Samstag. Eintracht Braunschweig gastierte am Cottaweg beim Tabellendritten unter der Führung von Marco Kurth. Weil Hertha BSC und Werder Bremen parallel nur jeweils ein 1:1 gegen Hannover und Dresden holten, reichte der 3:0-Sieg mit Toren von Noah Ohia, Luis Klein und Julius Pfennig für die Tabellenführung. Am Mittwoch um 17 Uhr (Heim) und am Freitag um 11 Uhr (Auswärts) stehen zwei Freundschaftsspiele gegen SGM Steinach BSB Juniorteam Berglen und den FC Bayern München an, in der Bundesliga geht es am 14. September gegen den Chemnitzer FC.

(RBlive/msc)

Das könnte Dich auch interessieren