RB Leipzig

Ohio wechselt nach Wien: RB-Talent bekommt Spielpraxis auf Leihbasis

Von (RBlive/msc) 27.07.2021, 11:03
Noah Ohio wird künftig für FK Austria Wien auf Torejagd gehen.
Noah Ohio wird künftig für FK Austria Wien auf Torejagd gehen. imago images/motivio

Wie Jesse Marsch bereits im Trainingslager angedeutet hatte, wird Noah Ohio in der kommenden Saison nicht für RB Leipzig auflaufen. Die Kaderplaner haben eine andere Lösung für ihn gefunden, die sich bereits im vergangenen Jahr bewährt hat.

Noah Ohio wechselt auf Leihbasis zu Austria Wien

Bei FK Austria Wien hatte zuletzt Eric Martel eine Chance bekommen, sich in der österreichischen Bundesliga zu beweisen. Nun wird auch Noah Ohio dorthin verliehen, der zuletzt im Training und auch im Testspiel gegen Montpellier mit den Profis von RB Leipzig kicken durfte. 

Fünf Tore in vier Spielen und Leihe nach Arnheim

Der 18-Jährige Engländer, der in den Niederlanden geboren wurde, kam vor zwei Jahren aus der Jugend von Manchester City. Für ein halbes Jahr war er zuletzt schon an Vitesse Arnheim verliehen, hatte dort aber nur vier Kurzeinsätze. Davor stand er für die U19 von RB Leipzig nur vier mal auf dem Platzt und erzielte dabei fünf Ligatreffer sowie zwei Vorlagen. Im Rahmen des Career Center von RB soll Ohio jetzt an der Seite von Martel in Wien ein Jahr lang möglichst viel spielen. Ein RB-internes Gremium entscheidet gemeinsam mit den Spielern und Kooperationsvereinen, wie der ideale Karriereweg aussehen soll. Für Ohio verläuft der nun durch Österreich.

Martel brilliert im Pokal mit Tor und Vorlage

In Österreich hat die Saison schon begonnen. Eric Martel hat bereits in der Bundesliga, im Pokal und in der Qualifikation zur Conference League über jeweils 90 Minuten gespielt. Im ÖFB-Cup brillierte er beim 4:0 über Spittal/Drau und war mit einem Tor und einer Vorlage der Matchwinner des Spiels. In der Rückrunde der vergangenen Saison verpasste er nur zwei Spiele gesperrt.

Am kommenden Sonntag (1. August ab 17 Uhr) geht es für die Wiener mit dem Ligaspiel gegen WSG Wattens weiter, eine Woche später steht das Topspiel gegen Red Bull Salzburg auf dem Plan.