RB Leipzig

Zu Besuch bei Red Bull Bragantino: U16 von RB Leipzig reist nach Brasilien

Von (RBlive/msc) 15.02.2020, 10:29
Regenwald-Flair: Campus von Red Bull Brasil.
Regenwald-Flair: Campus von Red Bull Brasil. dierotenbullen.com

Die U16 von RB Leipzig hat eine ungewöhnliche Reise hinter sich, wie auf der Vereinswebseite zu lesen ist. Die gesamte Mannschaft brach mit acht Trainern und Betreuern nach Brasilien auf und absolvierte beim neuen Ableger Red Bull Bragantino ein interkulturelles Trainingslager.

Testspiele bei 35 Grad in Brasilien

Im brasilianischen Sommer traf die Mannschaft von Cheftrainer Robin Peter auf die U17-Teams von Corinthias und Red Bull Brasil. Gegen erste verloren die RB-Talente in Sao Paolo bei 35 Grad mit 0:7. Das zweite Testspiel konnte Leipzig bei weniger Hitze mit 7:4 gewinnen.

Ligaspiel von Bragantino, Grillabend und Samba-Tanz

Neben dem Sportlichen ging es bei der Reise auch um interkulturellen Austausch. Gemeinsam mit den brasilianischen Jugendlichen von Red  Bull Brasil ging es auf eine Stadtrundfahrt durch Sao Paolo, zum Ligaspiel zwischen FC Santos und Red Bull Bragantino, zum Sambatanzen und auf einen Grillabend.

Weil der Ausflug außerhalb der Ferienzeit stattfand, war RB auf die Erlaubnis der Schulen ihrer Nachwuchskicker angewiesen. Das Lernpensum wurde in Form von Hausaufgaben mit in den Flieger genommen und eigens dazu engagierte RB-Pädagogen unterstützten zu festgelegten Schulzeiten auf der anderen Seite des Atlantiks.