"Holt das Ding endlich nach Leipzig"Sachsenpokal-Sieger wünschen RB fürs Finale Glück

Von Thomas Fritz 20.05.2022, 09:57
Christian Müller (l.) und Fabian Franke geben alles, um RB anzufeuern.
Christian Müller (l.) und Fabian Franke geben alles, um RB anzufeuern. (Twitter/RB Leipzig)

Nein, es war nicht der DFB-Pokal. Aber die Freude bei Fans und Verantwortlichen war trotzdem riesengroß, als RB Leipzig im Mai 2013 das zweite Mal in der Vereinsgeschichte den Sachsenpokal gewann. Im Finale schlug die Elf von Trainer Alexander Zorniger den Chemnitzer FC nach 1:2-Rückstand mit 4:2.

Ex-Coach Zorniger wünscht RB Leipzig Glück

Die Helden von damals haben den potentiellen Helden von heute vor dem DFB-Pokalfinale gegen den SC Freiburg (Samstag, 20 Uhr/ARD/Sky) in einer Grußbotschaft alles Gute gewünscht. Auf dem Video, das RB auf seinen Social-Media-Kanälen veröffentliche, richten Christian Müller, Fabian Franke, Daniel Frahn, Tim Sebastian, Sebastian Heidinger, Timo Röttger und Trainer Alexander Zorniger warme Worte an die Mannschaft. "Ich wünsch euch alles alles Gute fürs Pokalfinale", sagte Zorniger, der das Team zwischen 2013 und 2015 aus der Regionalliga in die 2. Liga geführt hatte und heute auf Zypern trainiert.

Müller und Franke eskalieren besonders vor der Kamera. "Hey Männer, toi toi toi für Samstag", sagt Müller. "Alle guten Dinge sind drei. Holt das Ding endlich nach Leipzig", ruft Franke, bevor beide zur geballten Faust einen "Come ooooooon"-Urschei in die Kamera brüllen. An Unterstützung mangelt es RB Leipzig vor dem dritten DFB-Pokalfinale der Vereinsgeschichte nicht.