"mit kleineren Fehlern" beim letzten Leipzig-Einsatz

Artur Soares Dias pfeift RB gegen Rangers

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 05.05.2022, 12:17
Ein waschechter Portugiese: Schiedsrichter Artur Soares Dias.
Ein waschechter Portugiese: Schiedsrichter Artur Soares Dias. IMAGO / Bildbyran

"Du bist doch kein Portugiese, Mann!" Über dieses Zitat aus dem Johnny-Depp-Kultfilm "Fear and Loathing in Las Vegas" könnte Schiedsrichter Artur Soares Dias vermutlich nur müde lächeln. Der Mann kam 1979 in Porto am Atlantik zur Welt, ist natürlich Portugiese und leitet am Donnerstagabend (21 Uhr/RTL+) das Halbfinal-Rückspiel in der Europa League zwischen RB Leipzig und den Glasgow Rangers im Ibrox Stadium.

Gutes Omen für RB Leipzig?

Für Soares Dias ist es der zweite Einsatz in einem Match mit Leipziger Beteiligung. In der Europa-League-Zwischenrunde pfiff er 2017 das Hinspiel zwischen RB und dem SSC Neapel, dass der damalige Coach Ralf Rangnick mit seinen Mannen dank der Tore von Timo Werner (2) und Bruma mit 3:1 in der Fremde gewann. Ein gutes Omen für Donnerstagabend? Der Kicker gab dem Schiedsrichter die Note 2,5 und urteilte: "Hatte alles im Griff, mit kleineren Fehlern. Hätte Koulibaly für dessen Foul an Sabitzer Gelb geben müssen (47.)."

Neben mehr als 250 Spielen in der 1. Liga Portugals besitzt der Fifa-Schiedsrichter auch Erfahrung bei Olympischen Spielen, Europameisterschaften sowie in der WM-und EM-Qualifikation. Beim Spiel zwischen RB Leipzig und den Glasgow Rangers in der Europa League stehen ihm seine Landsmänner Rui Tavares und Paulo Alexandre Santos Soares als Assistenten zur Seite. Vierter Offizieller ist der Slowake Ivan Kruzliak. Als Video-Assistenten fungieren Joao Pinheiro und Tiago Bruno Lopes Martins (beide Portugal).