12.379 Zuschauer dürfen ins Stadion

Vorverkauf gegen Köln und Real Sociedad startet am Freitag

Von ukr Aktualisiert: 03.02.2022, 17:21
„Auf gehts Leipziger Jungs!”
„Auf gehts Leipziger Jungs!” (imago/motivio)

Es ist ein Teilerfolg: RB Leipzig darf das Stadion in den kommenden beiden Heimspielen zu 25 Prozent auslasten. An diesem Donnerstag verkündete der Klub, dass gegen Köln (11. Februar, 20.30 Uhr) und in der Europa League gegen San Sebastian (17. Februar, 21 Uhr) jeweils 12.379 Fans in die Red-Bull-Arena kommen dürfen.

Der Ticketverkauf für beide startet Partien für Dauerkarten-Inhaber am morgigen Freitag, den 4. Februar, zehn Uhr. Um bereits am Freitag für das Euro-League-Hinspiel gegen Real Sociedad Karten zu kaufen, benötigt man die Dauerkarte Plus. Mit normaler Bundesliga-Dauerkarte kann man erst am 7. Februar Karten für die Europapokalpartie kaufen.

Die Ticketverkaufsphasen im Überblick:

Tickets für RB Leipzig gegen 1. FC Köln:

4. Februar 10.00 Uhr: Dauerkarteninhaber, max. Anzahl Dauerkarten in der jeweiligen Preiskategorie je Konto

7. Februar 10.00 Uhr: Dauerkarteninhaber, Vielfahrer und OFC-Mitglieder, max. 10 Tickets (nach Verfügbarkeit)

7. Februar 14.00 Uhr: freier Verkauf, max. 10 Tickets (nach Verfügbarkeit)

Tickets für RB Leipzig gegen Real Sociedad:

4. Februar 10.00 Uhr: Dauerkarteninhaber Plus, max. Anzahl Dauerkarten in der jeweiligen Preiskategorie je Konto

7. Februar 10.00 Uhr: Dauerkarte Bundesliga, Vielfahrer und OFC-Mitglieder, max. 10 Tickets (nach Verfügbarkeit)

7. Februar 14.00 Uhr: freier Verkauf, max. 10 Tickets (nach Verfügbarkeit)

RB befindet sich derzeit im Rechtsstreit mit dem Freistaat Sachsen und klagt vor dem Oberverwaltungsgericht gegen die Zuschauerbegrenzung. Der Klub will mindestens 50 Prozent Auslastung erreichen.