RB Leipzig

Alexander Siebeck: Wechsel zum Karlsruher SC ist fix

03.05.2017, 14:01
Am Cottaweg groß geworden, nun auf dem Sprung in die große, weite Welt: Alexander Siebeck.
Am Cottaweg groß geworden, nun auf dem Sprung in die große, weite Welt: Alexander Siebeck. imago

Die Gerüchte waren zuletzt heißer und auch vom Berater bestätigt worden. Nun folgt auch die offizielle Bekanntgabe. Alexander Siebeck wechselt von der U23 von RB Leipzig zum Karlsruher SC.

Drei Jahre KSC für Alexander Siebeck

Dort wird der Kapitän des Leipziger Regionlligateams einen Dreijahresvertrag unterschreiben, wie der KSC vermeldet. „Alex ist ein universell einsetzbarer offensiver Mittelfeldspieler. Er besticht durch seine Laufstärke und seine Abschlussqualitäten“, freu sich KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer, der Siebeck beim Spiel bei Carl Zeiss Jena am vergangenen Freitag noch mal beobachtet haben soll.

„Für mich bietet der KSC die große Chance, den nächsten Schritt zu gehen“, freut sich Siebeck zurück. „Ich weiß um das klare Ziel Wiederaufstieg – und ich will dabei mithelfen, dieses zu erreichen.“ Der Karlsruher SC steht drei Spiele vor Schluss in der zweiten Bundesliga als erster Absteiger fest. Der Ausflug in die dritte Liga soll aber nur für kurze Dauer sein.

Dritte Liga als nächster logischer Schritt für Siebeck

Alexander Siebeck ist in der U23 von RB Leipzig absoluter Leistungsträger. Schon vor der aktuellen Spielzeit wurde über seinen Abgang in eine höhere Liga spekuliert. Mit einem Jahr Verzögerung folgt nun nach der Abmeldung der U23 von RB Leipzig der nächste logische Schritt auf der Karriereleiter.

Siebeck war bisher in dieser Saison 30mal in der Regionalliga im Einsatz und erzielte vier Treffer. Nach Anthony Barylla, der zum FSV Zwickau wechselt, ist der 23-Jährige der zweite Spieler aus der U23, der einen neuen Verein gefunden und in eine höhere Liga gewechselt. ist.