RB präsentiert DFB-Pokal

Auf Sommerfest von Sachsens Staatskanzlei: Trophäe unter Bewachung

Sachsens Regierung lädt zum sommerlichen Fest in den Leipziger Zoo. Mit dabei: ein besonderer Ehrengast.

Von RBlive/hen Aktualisiert: 29.06.2022, 17:17
Plauderten über den Pokalgewinn: Sachsens MP Kretschmer, RB-Profi Halstenberg und RB-Boss Mintzlaff (v.l.)
Plauderten über den Pokalgewinn: Sachsens MP Kretschmer, RB-Profi Halstenberg und RB-Boss Mintzlaff (v.l.) (pawel sosnowski)

Oliver Mintzlaff brachte sie persönlich vorbei, die erste große Trophäe in der Vereinsgeschichte von RB Leipzig: der DFB-Pokal. Als gut 900 Gäste am Dienstagabend in der Leipziger Kongresshalle auf dem Gelände des Zoologischen Gartens zusammenkamen, um das von Sachsens Staatskanzlei veranstaltete Sommerfest zu begehen, stiegen Mintzlaff und RB-Profi Marcel Halstenberg zur Überraschung der Feiernden auf die Bühne, um den mit Edelsteinen versetzten Gold-Pokal zu präsentieren.

Kretschmer hat bei Pokalsieg gejubelt

Der Chef des Bundesligisten sprach dabei von einer Art "Dankeschön", für den "Support der Landesregierung", mit der man gegen Ende der Corona-Maßnahmen in deutschen Fußballstadien eigentlich noch im Clinch gelegen hätte. Kretschmer wiederum, bislang als Fan von RB Leipzig unverdächtig, offenbarte, dass er beim Pokalsieg im Berliner Olympiastadion gejubelt hätte.

„Wir freuen uns sehr über den Empfang und die Würdigung des Ministerpräsidenten Michael Kretschmer in diesem tollen Rahmen des Sommerfests”, teilte Mintzlaff mit. „Wir sind sehr stolz auf unseren ersten Titel, den wir vor einigen Wochen gewinnen konnten und spüren bei sehr vielen Menschen in ganz Leipzig und der Region Zuspruch, Freude und ebenfalls Stolz über diesen Pokalsieg.“

In der Folge des Festes, das anstelle des wegen der Corona-Pandemie zweimal abgesagten traditionellen Neujahrsempfangs in Dresden stattfand, wurde der Pokal zum heimlichen Stargast. Er thronte auf einem Sockel und wurde von zahlreichen Gästen aufgesucht und fotografiert. Ein Wachmann stand dabei und achtete sorgsam darauf, dass der heilige Gral des Deutschen Fußballbundes weder berüht noch beschädigt werden konnte, auch wenn das ausgestellte Stück bereits eine Replik des Originals ist, dass der Pokalsieger eigentlich nur während der feierlichen Übergabe in den Händen halten darf.

Fest zum Dank

Die Wahl auf die Kongresshalle am Leipziger Zoo war nicht zuletzt aus pragmatischen Gründen gefallen. "Mit der Entscheidung, statt einer Neujahrsbegegnung ein Sommerfest zu feiern, wurde auch der Veranstaltungsort Leipzig festgelegt", teilte die Staatskanzlei der LVZ dazu mit. „Der Zoo Leipzig mit der Kongresshalle ist ein Veranstaltungsort, der sich hervorragend für ein wetterfestes Sommerfest eignet." Geladen waren ehemalige und aktuelle Landespolitiker, Sachsen, denen damit für ihr gesellschaftliches Engagement gedankt wurde, sowie, Vertreter aus Wirtschaft, Kultur - und eben dem Sport, genauer gesagt: dem in diesem Sommer erstmals bundesweit erfolgreichen Fußballs in Sachsen.