Aufstellung gegen Bochum

All-in gegen den Tabellenletzten: Rose bringt alle drei Stürmer

Von ukr Aktualisiert: 01.10.2022, 14:38
Stürmerversteher: Marco Rose mit André Silva und Timo Werner.
Stürmerversteher: Marco Rose mit André Silva und Timo Werner. (imago/motivio)

RB Leipzig beginnt mit einer offensiven Aufstellung mit drei Stürmern gegen den VfL Bochum. André Silva und Timo Werner stehen ebenso in der Startelf wie der gesetzte Christopher Nkunku.

Mit diesem Personal ist Trainer Marco Rose äußerst flexibel. Das Team kann während des Spiels variabel zwischen 4-2-3-1, 4-2-2 und 4-3-3 switchen. Doch das Team ist gefordert, es besser zu machen als beim 1:4 gegen Schachtjor Donezk, als Werner, Silva und Nkunku ebenfalls zusammen begannen und untergingen.

Szoboszlai für Forsberg

Auf der linken Abwehrseite spielt der ausgeruhte Marcel Halstenberg für Nationalspieler David Raum. In der Innenverteidigung beginnt Josko Gvardiol für Abdou Diallo.

Im defensiven Mittelfeld vertraut Rose der Ballkontrolle von Kevin Kampl und den Pressingstärken von Xaver Schlager. Offensiv ist Dominik Szoboszlai derzeit gesetzt. Emil Forsberg sitzt nur auf der Bank.

Yussuf Poulsen steht RB Leipzig wegen eines Infektes ebenso nicht zur Verfügung wie Dani Olmo (Innenbandanriss) sowie Konrad Laimer und Lukas Klostermann (beide OP nach Syndesmoseriss).

RB Leipzig gegen den VfL Bochum: Die Aufstellungen

RB Leipzig: Gulacsi – Simakan, Orban, Gvardiol, Halstenberg – Kampl, Schlager – Szoboszlai, Nkunku, Werner – Silva.

Bank: Blaswich - Haidara, Forsberg, Raum, Ba, Diallo, Novoa, Henrichs.

VfL Bochum: Riemann - Oermann, Ordets, Horn - Gamboa, Losilla, Goralski, Danilo Soares, Osterhage - Zoller, Holtmann.