Bei Debüt von RB-Star Nkunku

Frankreich schlägt die Elfenbeinküste

Von RBlive/dpa/fri 26.03.2022, 08:04
Christopher Nkunku von RB Leipzig (l.) kam zu seinem ersten Länderspiel.
Christopher Nkunku von RB Leipzig (l.) kam zu seinem ersten Länderspiel. IMAGO / PanoramiC

Fußball-Weltmeister Frankreich ist beim Debüt von RB Leipzigs Star Christopher Nkunku mit einem späten Sieg ins WM-Jahr gestartet. Im Testspiel gegen die Elfenbeinküste gewannen die Gastgeber in Marseille mit 2:1 (1:1), weil Aurélien Tchouaméni in letzter Minute per Kopf traf.

Nicolas Pepé hatte die Afrikaner in der 19. Minute in Führung gebracht, als er Bayern-Verteidiger Lucas Hernandez überspielte und Hugo Lloris im französischen Tor überwand. Nur drei Minuten später erzielte Sturm-Routinier Olivier Giroud aber per Kopf den Ausgleich für die Gastgeber.

Nkunku steht in der Startelf

Torjäger Christopher Nkunku hatte bei seinem Debüt für Frankreichs Auswahl einige Chancen, die Partie vorzeitig für sein Team zu entscheiden. Nach 75 Minuten musste der 24-Jährige dann für Wissam Ben Yedder Platz machen. Insgesamt taten sich die Franzosen in der Offensive nach der Pause schwer, bis Mittelfeldspieler Tchouameni von AS Monaco doch noch in der Nachspielzeit für den Sieg sorgte.

Erfreulich verlief der Länderspiel-Abend auch für Borussia Dortmunds Erling Haaland. Der 21-Jährige traf beim 2:0 (0:0) seiner Norweger gegen die Slowakei in der 77. Minute zur Führung. Vier Minuten später verließ Haaland den Platz, nachdem Martin Ödegaard vom FC Arsenal auf 2:0 erhöht hatte. Die Norweger haben die WM in Katar verpasst.