RB Leipzig

Benjamin Bellot mit Probetraining in der Major League Soccer

11.04.2017, 19:15
Benjamin Bellot hechtet künftig wohl nicht mehr bei RB Leipzig nach den Bällen.
Benjamin Bellot hechtet künftig wohl nicht mehr bei RB Leipzig nach den Bällen. Imago

Schon vor zwei Wochen berichtete BILD, dass mit RB Leipzigs Torwart-Urgestein Benjamin Bellot den Verein Richtung Übersee verlassen könnte. Nun bestätigt der 26-Jährige Interesse aus den USA.

Kein Platz für Benjamin Bellot bei RB Leipzig

Benjamin Bellot war mit 18 Jahren vom FC Sachsen Leipzig zu RB Leipzig gewechselt, als der Verein aus der Taufe gehoben wurde. Hier kam er zu 29 Einsätzen, konnte sich aber nie wirklich durchsetzen und ist zuletzt nur noch für die U23 aktiv gewesen. Im Profikader gibt es nach der Auflösung der U23 für ihn keine Perspektive, denn mit Péter Gulácsi, Yvon Mvogo, Philipp Köhn und Fabio Coltorti hat man die Planungen zur nächsten Saison bereits abgeschlossen.

Probetraining bei Ex-Frankfurter Nikolov

Nun steht Benjamin Bellot kurz vor einem Probetraining bei Philadelphia Union, wie er gegenüber transfermarkt.de berichtet. Das wird beim Major-League-Soccer-Klub Philadelphia Union stattfinden. „Ich freue mich auf die kommende Woche bei Philadelphia Union, auf die Stadt und das Treffen mit Oka Nikolov [Torwart-Trainer bei Philadelphia, Anm.d.Red.], dem ich selber noch in der Bundesliga zugeschaut habe. Die USA und die MLS reizen mich definitiv.“

Ein Wechsel in die Major Leauge müsste aber relativ zügig vonstatten gehen. Denn am 08.05.2017 schließt in den USA das Transferfenster. Damit würde Bellot auch die letzten Spiele in der Regionalliga mit der U23 verpassen. Dass RB Leipzig ihm deswegen Steine in den Weg legt, ist aber unwahrscheinlich. Nach acht Jahren im Klub und der Abmeldung der U23 zum Sommer wird man sicher auf Bellots Wünsche eingehen. Wenn das Probetraining in Philadelphia denn erfolgreich ist.