Bittere DiagnoseKreuzbandriss: Gulacsi fehlt RB Leipzig für Monate

Von ukr Aktualisiert: 06.10.2022, 08:23
Der Moment des Schmerzes: Peter Gulacsi bleibt im Rasen hängen.
Der Moment des Schmerzes: Peter Gulacsi bleibt im Rasen hängen. (imago/Picture Point LE)

RB Leipzig muss monatelang auf Kapitän Peter Gulacsi verzichten. Der Torhüter blieb beim 3:1 gegen Celtic in der zehnten Minute ohne Gegnereinwirkung im Rasen hängen und musste vom Platz getragen werden. Kurz nach Spielende gab RB bekannt, dass sich der 32-Jährige das vordere, rechte Kreuzband gerissen hat. In den kommenden Tagen folgen weitere Untersuchungen.

„Das tut uns natürlich richtig weh, er ist unser Kapitän. Er ist seit Jahren eine absolute Bank hier in Leipzig”, sagte Trainer Marco Rose.

Rose: „Die Jungs haben das Spiel auch für Pete gewonnen”

Der Coach betonte jedoch, dass Ersatzkeeper Janis Blaswich sofort gut ins Spiel gefunden habe. „Die Jungs haben gut reagiert und das Spiel auch für Pete gewonnen. So etwas ist maximal bitter. Wir wünschen Pete, dass er schnell zurückkommt. Er bekommt jegliche Unterstützung vom Verein, von seiner Mannschaft – unabhängig wie lange das dauert”, sagte Rose.

Blaswich sagte nach der Partie: „Man wünscht niemandem eine schwere Verletzung, dennoch muss man jederzeit bereit sein, falls der Fall eintritt und sich gut vorbereiten.” Der Keeper, der nun wohl häufiger zum Einsatz kommt, sagte: „Ich möchte dem Team helfen, da sein, wenn ich gebraucht werde. Dafür gebe ich mein Bestes.”