„Danke, Didi!”RB-Fans gedenken Mateschitz mit Applaus – Choreo taucht Sektor B in Rot-Weiß

Von ukr Aktualisiert: 26.10.2022, 09:10
Choreo bei RB Leipzig vor dem Spiel gegen Real Madrid.
Choreo bei RB Leipzig vor dem Spiel gegen Real Madrid. (imago/contrast)

RB Leipzig hat dem verstorbenen Klubgründer und Investor Dietrich Mateschitz wie geplant kurz vor Anpfiff des Champions-League-Spiels gegen Real Madrid mit Applaus gedacht.

Der Klub zeigte ein Bild von Mateschitz und Stadionsprecher Tim Thoelke verabschiedete den Red-Bull-Gründer mit den Worten: „Dietrich Mateschitz hatte die Vision, oder wie er selbst sagte, die Schnapsidee, Leipzig zurück auf die große Fußballbühne zu bringen. Das hat er geschafft mit Mut, Leidenschaft und Inspiration. Er hat es ermöglicht, dass wir heute hier vor über 45.000 Fans Champions League in unserer Stadt erleben dürfen. Danke, Didi.”

Die Fans – auch die aktiven Anhänger in Sektor B – entsprachen Mateschitz' Wunsch und spendeten langanhaltenden Applaus.

RB Leipzig: Oliver Mintzlaff würdigt Gründer Dietrich Mateschitz

Zuvor hatte Klubboss Oliver Mintzlaff, der Mateschitz auch persönlich eng verbunden war, bei DAZN erklärt: „Er war bis zuletzt jemand, der nach vorn geschaut hat und versucht hat, die Dinge hier weiterzuentwickeln. Wir werden laut in diesem ausverkauften Stadion applaudieren und ihm viele Grüße nach oben schicken.”

Und weiter: „Ohne Herrn Mateschitz würde es kein RB Leipzig geben. Er hatte diese Idee, die wir versucht haben, Stück für Stück umzusetzen. Wir werden diesen Weg mit noch mehr Kraft und Energie weitergehen.”

Auf den Rängen zeigten die Anhänger im Fanblock kurz zuvor eine Choreografie, die Sektor B in Rot und Weiß tauchte und bei der schlicht, aber prägnant „Rasenballsport” im Mittelpunkt stand.

Zu einer Schrecksekunde kam es vor Anpfiff, als Xaver Schlager versehentlich beim Aufwärmen eine Fahnenschwenkerin am Kinn traf und die Frau zu Boden ging.

></div></div><div class=