Erste Steigerung seit dem Aufstieg

RB Leipzig erhöht die Ticketpreise um zwölf Prozent

Von ukr 27.04.2022, 06:00
29.500 Dauerkartenbesitzer gibt es bei RB Leipzig.
29.500 Dauerkartenbesitzer gibt es bei RB Leipzig. (imago/Picture Point LE)

Nach der Erhöhung der Cateringpreise am vergangenen Spieltag steigen bei RB Leipzig zur neuen Saison auch die Ticketpreise. Das verkündete Klubchef Oliver Mintzlaff bei der Fan-Videokonferenz am Dienstagabend. Im Schnitt steigen die Dauerkarten um 35 Euro (zwölf Prozent) auf einen Durchschnittspreis von nun 350 Euro pro Saison.

Die Stehplatztickets werden 20 Euro teurer und kosten nun 200 Euro für einen Erwachsenen. Kinder bis 14 Jahren zahlen lediglich 80 Euro für die gesamte Spielzeit. In der teuersten Preiskategorie kostet ein Saisonticket nun 850 Euro – 110 Euro mehr als bislang.

Preisübersicht über die Dauerkarten bei RB Leipzig.
Preisübersicht über die Dauerkarten bei RB Leipzig.
RB Leipzig

So erklärt RB Leipzig die Preissteigerung für Eintrittskarten

Bei den Tageskarten gibt es nun sechs Spielkategorien. Die Preisspanne liegt je nach Gegner und Platz zwischen 16 Euro für einen Stehplatz und 90 Euro für die oberste Preiskategorie pro Spiel (jeweils für Erwachsene).

RB verwies darauf, dass die Preise seit dem Bundesligaaufstieg 2016 nicht mehr angepasst worden waren. Seither hat sich der Klub nicht nur sportlich gesteigert und gehört nun zu den Top 16 Teams Europas. Auch die Kosten von etwa 120 Millionen Euro für Umbau, Modernisierung und Erweiterung des Stadions schlagen zu Buche. Zudem seien die Spieltagskosten um etwa 15 Prozent seit 2016 gestiegen. Zudem gelten die Tickets nun vier Stunden vor und nach den Spielen als Fahrkarten für den gesamten Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV), was ebenso höhere Kosten verursacht.

Als Neuerungen kündigte RB eine Dauerkarte für Auswärtsfahrer sowie ein Saisonticket für die Frauenmannschaft an.

Alle weiteren Infos zu Preissteigerung, Anpassung und Verlängerung der Dauerkarten finden Sie hier.

></div></div><div class=