RB Leipzig

Defensiv-Allrounder mit Vergangenheit bei RB Leipzig: Gino Fechner ist Top-Transfer beim KFC Uerdingen

Von (RBlive/fri) 12.01.2021, 17:26
Gino Fecher in einem Spiel der U19-Bundesliga für RB im Jahr 2016.
Gino Fecher in einem Spiel der U19-Bundesliga für RB im Jahr 2016. imago/Picture Point LE

Aus der Jugendabteilung des VfL Bochum wagte er 2015 den Schritt zu RB Leipzig, machte am Sportgymnasium sein Abitur, kickte in der U19 und in der zweiten Mannschaft von Rasenballsport (53 Spiele). Zweimal stand er 2016 sogar im Profi-Kader des damaligen Zweitligisten. Seit dem Sommer ist Gino Fechner nach einem dreijährigen Gastspiel beim 1. FC Kaiserslautern beim KFC Uerdingen in der 3. Liga aktiv.

Trainer Stefan Krämer ist mit seinem Defensiv-Alleskönner, der schon als Innenverteidiger, linker und rechter Außenverteidiger sowie als Sechser auflief, überglücklich. „Ich bin mit seiner Entwicklung sehr zufrieden. Gino ist noch sehr jung, charakterlich einwandfrei“, lobte Krämer den gebürtigen Bochumer laut Westdeutscher Zeitung. Fechner sei ein „Top-Transfer“.

Vor allem die hohe Flexibilität und die Stärke im Duell Mann gegen Mann hob der Uerdingen-Coach hervor. Fechner, früherer Junioren-Nationalspieler und Teilnehmer der U20-Weltmeisterschaft 2017 , spielt in der der neu zusammengestellten Mannschaft eine tragende Rolle. Und das auf eine äußerst faire Art und Weise: In den 16 Spielen beim Tabellenzehnten kassierte das Ex-RB-Talent nur eine Gelbe Karte.