RB Leipzig"Erfreuliche Nachrichten" aus dem Leipziger Lazarett: Mukiele wieder fit, Adams und Halstenberg auf gutem Weg

Von (RBlive/hen) 03.11.2020, 17:05
Einsatzbereit: Nordi Mukiele - unter dem wachsamen Blick von Emil Forsberg
Einsatzbereit: Nordi Mukiele - unter dem wachsamen Blick von Emil Forsberg Imago/Christian Schroedter

Das Lazarett bei RB Leipzig lichtet sich. Coach Julian Nagelsmann findet es "erfreulich", wie er auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Heimspiel gegen Paris St. Germain am Mittwochabend (21 Uhr) erklärte.

Adams und Halste testen

Von den Verletzten kehrt auf jeden Fall Nordi Mukiele in den Kader für die Partie zurück. "Nordi hat gestern wieder trainiert, es lief alles gut", sagte sein Trainer, der dem Franzosen zwar noch keine "90 Minuten" zutraut, "aber für die Startelf ist er vieleicht was". Zudem haben Tyler Adams und Marcel Halstenberg signalisiert, dass es ihnen besser geht. Der US-Amerikaner hat es mit dem Knie, "Halste" mit den Adduktoren und dem Rücken.

Mukiele war zuletzt auf der rechten Abwehrseite gesetzt gewesen, nach seiner Verletzung, erlitten im Spiel gegen Hertha BSC, hatte ihn Benjamin Henrichs gegen Gladbach und Manchester United vertreten. Dass er wieder ist, findet Nagelsmann trés bien, "weil er zuletzt gute Leistungen gezeigt hat und wir ihn dringend benötigen."

4:2-Sieg gegen Paris

Adams und Halstenberg sollen heute vor dem Abschlusstraining getestet werden, fällt der Befund positiv aus, machen sie das Abschlusstraining mit, wie Nagelsmann verriet. "Dann wären sie Kandidaten für den Kader", sagte er, dämpfte aber die Erwartungen an Einsätze:  "Beide haben noch Restbeschwerden."

Weiterhin Patienten auf der Verletztenstation sind Lukas Klostermann und Konrad Laimer. RB steht gegen PSG bereits ein wenig unter Druck, denn nach dem Auftaktsieg gegen Basaksehir und dem 0:5 in Manchester, "sollten wir unsere Heimspiele" gewinnen", wie Nagelsmann die Ausgangslage beschrieb. Beide Teams hatten sich im Halbfinale des Champions League Turniers in Lissabon gegenüber gestanden, die Franzosen gewannen 3:0. In einem weiteren Spiel, 2014 auf Testbasis, gewann RB 4:2.