Hansi Flick beobachtet Ex-RB-Talent Janelt

"Denke mal, dass er mich auf dem Schirm hat"

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 14.04.2022, 17:00
Vitaly Janelt (l.) nach seinem ersten Tor gegen den FC Chelsea Anfang April.
Vitaly Janelt (l.) nach seinem ersten Tor gegen den FC Chelsea Anfang April. IMAGO / Focus Images

Bundestrainer Hansi Flick hat Vitaly Janelt (23) vom FC Brentford auf dem Schirm. Der im Nachwuchs von RB Leipzig ausgebildete Mittelfeldspieler bestätigte dem "Kicker", dass es in London ein Treffen mit Flick gegeben hat. Beim 1:2 gegen Arsenal London im Februar war der 57-Jährige im Emirats Stadium persönlich zu gegen. Flick habe ihm bestätigt, dass er wegen ihm da gewesen sei, so der zehnmalige U21-Nationalspieler. Denn der langjährige Nationaltorwart Bernd Leno sitzt beim FC Arsenal nur auf der Bank.

Flick und Janelt reden im Spielertunnel

Im Spielertunnel kam es sogar zu einer persönlichen Begegnung. "Wir haben kurz gequatscht. Es war eher ein bisschen Small Talk, wie es ihm ging und warum er überhaupt vor Ort war“, sagt Janelt, der bei Premier-League-Aufsteiger Brentford (Vertrag bis 2026) eine hervorragende Saison spielt (vier Tore, eine Vorlage). 2020 war er vom VfL Bochum für 600.000 Euro zu den damals zweitklassigen „Bees“ gewechselt.

Schon vor Flicks Besuch sei Janelt von der Nationalmannschaft gescoutet worden, berichtet Transfermarkt. Der Ex-Leipziger gehört zu den wertvollsten Nicht-Nationalspielern Deutschlands. Nur drei nicht Berufene haben einen höheren Marktwert als Janelt (12 Millionen Euro). Auch wenn es seit dem Besuch im Februar keinen Kontakt mehr zu Flick gegeben hat, sagt Janelt: "Aber ich denke mal, dass er mich auf dem Schirm hat."