RB Leipzig

Fan lehnte Selke-Trikot ab: Ex-RB-Stürmer bei Derbyniederlage von Hertha verspottet

Von (RBlive/msc) 26.11.2021, 17:30
Davie Selke wollte Fans sein Trikot geben.
Davie Selke wollte Fans sein Trikot geben. imago images/Matthias Koch

Für Hertha BSC Berlin läuft die Saison immer schlechter. Der Hauptstadtklub steckt nach 12 Spieltagen im Abstiegskampf und musste am letzten Spieltag noch eine besonders bittere Niederlage hinnehmen. Im dritten Jahr der Erstklassigkeit schlug Union Berlin nach zwei Jahren wieder die etatmäßige Nummer eins der Stadt mit 2:0. Davie Selke, früher für RB Leipzig aktiv, musste dabei nach Abpfiff einigen Spott ertragen.

Fans quittierten Hertha-Niederlage mit Spott

Die Fans waren aufgebracht, nachdem die Alte Dame torlos die Segel streichen musste. Selke war zwar nur für vier Minuten eingewechselt worden, wollte aber anschließend die Wogen glätten und warf den Anhänger sein Jersey zu. Eine Dankesgeste, die aber nicht gut ankam. Der Torjäger, der vor dieser Saison wieder von Werder Bremen nach Berlin zurückgekehrt und dort noch nicht einmal per Treffer erfolgreich war, bekam sein Trikot wieder zurück.

Davie Selke traf ausgerechnet gegen RB Leipzig 

Für Bremen erzielte er im Vorjahr nur drei Tore. Bei seiner letzten Saison in Berlin war es sogar nur eins, das aber ausgerechnet beim 2:4 gegen RB Leipzig. Auch 2017 markierte er beim ersten Aufeinandertreffen nach seinem Wechsel zwei Treffer, dabei sorgte er sogar für den Sieg der Hertha. Gegen Berlin war er wiederum treffsicher, als er kurz vor seinem Wechsel einen letzten Doppelpack für RB schnürte. An seine starke Saison in der zweiten Liga 2015/16 konnte er nie wieder anknüpfen.