Gemischte ErinnerungenRB kennt Schalke-Schiedsrichter noch aus der Regionalliga Nord

Von RBlive Aktualisiert: 24.01.2023, 07:25
Benjamin Cortus pfiff RB Leipzig zuletzt in der Bundesliga bei der 1:3-Niederlage gegen Bayer Leverkusen 2021.
Benjamin Cortus pfiff RB Leipzig zuletzt in der Bundesliga bei der 1:3-Niederlage gegen Bayer Leverkusen 2021. (Foto: imago/Picture Point LE)

Man kennt sich schon seit mehr als zwölf Jahren: Am 7. November 2010 pfiff Schiedsrichter Benjamin Cortus sein erstes Pflichtspiel von RB Leipzig in der Regionalliga Nord. Am Dienstagabend leitet er den Bundesligisten beim FC Schalke 04 (18.30 Uhr live bei Sky) inzwischen zum 17. Mal.

Beim Cortus-Debüt verlor RB mit 1:3 bei Energie Cottbus, anschließend kreuzten sich die Wege von Referee und Klub in 3. Liga, 2. Bundesliga, Bundesliga und zuletzt im DFB-Pokal. Da pfiff der 41-Jährige aus Röthenbach an der Pegnitz im Oktober 2022 den klaren 4:0-Zweitrundensieg gegen den Hamburger SV.

Schiedsrichter Benjamin Cortus bislang mit durchwachsenen Saisonleistungen

Insgesamt ist die RB-Bilanz unter Cortus ausgeglichen: Sechs Siegen stehen sechs Niederlagen gegenüber (zuletzt 2021 gegen Bayer Leverkusen), vier Mal gab es ein Remis. Durchaus positiv hingegen: Noch nie sah ein Leipziger Profi einen Platzverweis vom Unparteiischen, der seit 2016 in der Bundesliga pfeift.

In der aktuellen Saison sucht Cortus aber noch nach seiner Bestform als Schiedsrichter - zumindest, wenn man den Einschätzungen des "kicker" glaubt. Dort wurde er mit einer glatten Sechs und einer Fünf benotet, sein Schnitt nach fünf Einsätzen liegt bei 4,0. Auch beim RB-Pokalspiel gegen den HSV gab es Kritik (Note 4,5), unter anderem, weil er eine Tätlichkeit von Mohamed Simakan nicht mit Rot ahndete.

Assistiert wird Benjamin Cortus am Dienstagabend in Gelsenkirchen von Florian Heft und Marcel Unger an den Seitenlinien. Vierter Offizieller ist Robert Kampka, im VAR-Keller sitzen Benjamin Brand und sein Assistent Christian Leicher.