RB Leipzig

FCI-Fans pöbeln gegen Hasenhüttl

10.12.2016, 19:02
Eine Gummipuppe in Anspielung auf Ralph Hasenhüttl.
Eine Gummipuppe in Anspielung auf Ralph Hasenhüttl. imago/Nordphoto

Der Audi-Sportpark, mit einer Kapazität von 15.200 das kleinste Stadion der Liga, war komplett ausverkauft. Das lag zum einen am Gegner, RB Leipzig lockt die Zuschauer mittlerweile aus Sensationslust. Vor allem aber hat das mit Trainer Ralph Hasenhüttl zu tun.

Die Ingolstädter haben nicht vergessen, dass der Österreicher die Schanzer vor drei Jahren auf dem letzten Tabellenrang der 2. Liga übernahm – und sie in die 1.Liga führte und dort auch hielt. Einige Anhänger nehmen dem Österreicher den Abgang aber offenbar noch krumm und dichteten ungelenk per Banner: „Steht die Pam mit dem Gummi in der Hand – kommt Hasi direkt angerannt.” Daneben baumelte eine Gummipuppe am Zaun. Darauf darf sich jeder seinen eigenen Reim machen.

Zudem kritisierten die Ingolstädter auch noch mit zwei weiteren Bannern, texteten unter anderem: „Mitbestimmung im Verein muss für euch ein Fremdwort sein.”

Choregographie der RB Leipzig-Fans im Gästeblock des Audi Sportparks

Der Gästeblock war mit 1600 Anhängern aus Leipzig voll besetzt. Die mitgereisten Fans präsentierten vor dem Anpfiff eine kleine aber feine Choreographie.

Choreographie der RB-Fans.
Choreographie der RB-Fans.
imago/Nordphoto