RB Leipzig

Fällt Konaté bis zur Rückrunde aus?: Große Personalprobleme bei RB Leipzig vor Spiel gegen Köln

Von (RBlive/msc) 18.12.2020, 12:17
Ibrahima Konaté hat sich gegen die TSG Hoffenheim am Sprunggelenk verletzt.
Ibrahima Konaté hat sich gegen die TSG Hoffenheim am Sprunggelenk verletzt. imago/Picture Point LE

Wie bereits angenommen, wird die Personaldecke von RB Leipzig im Spiel gegen den 1. FC Köln zunehmend dünner. Julian Nagelsmann gab bekannt, dass ihm bis zu zehn Spieler fehlen könnten, darunter auch Marcel Sabitzer und Dayot Upamecano.

RB-Duo fraglich, Konaté droht längerer Ausfall

Die hatten beide im vergangenen Duell gegen Hoffenheim einen Tritt gegen ihre Oberschenkel kassiert und sind angeschlagen. "Ich gehe trotzdem davon aus, dass beide spielen können, wenn auch nicht unbedingt von Beginn an", sagte Nagelsmann. Definitiv werden Justin Kluivert und Ibrahima Konaté fehlen, die zuletzt verletzt ausgewechselt wurden. Bei Kluivert hat der Trainer die Hoffnung, dass er bis zum Pokalspiel gegen Augsburg kommenden Dienstag wieder fit ist. Für Konaté kommt auch das zu früh.

"Er hat eine Verletzung am Bandapparat, weil er nach einem Schlag auf die Wade umgeknickt ist", erklärte der RB-Coach. Damit werde er erst "zur zweiten Saisonhälfte" wieder eine Option sein. Wenn damit die Rückrunde gemeint ist, bedeutet das einen Ausfall von noch sechs Spielen inklusive Pokal. Später präzisierte RB die Aussagen des Trainers auf Twitter. Dort hieß es, Konaté  werde "für die restlichen Pflichtspiele in 2020" fehlen. Wenn alles gut verheilt, versteht sich.

Nkunku und Samardzic visieren DFB-Pokal an, Hwang den Trainingsauftakt 

Von den Spielern, die bei RB zuletzt schon nicht zur Auswahl standen, wird gegen Köln keiner zurückkehren. Christopher Nkunku könnte seine Sprunggelenksprobleme bis zum Pokalspiel kuriert haben, doch das ist laut Nagelsmann nicht sicher. Dasselbe gilt für Lazar Samardzic, der noch an den Folgen seiner Corona-Virus-Erkrankung leidet. "Es hängt davon ab, wie er die Belastung verkraftet", sagte Nagelsmann, hofft aber, dass er den Berliner wenigstens in den Kader für das Köln-Spiel aufnehmen kann. Im Gegensatz zu dem Youngster hat Hee-chan Hwang noch mehr damit zu kämpfen und wird wohl erst nach Weihnachten wieder trainieren können.

Klostermann zurück im Teamtraining und im Kader gegen Augsburg?

Ein kleiner Lichtblick ist die Rückkehr von Lukas Klostermann ins Mannschaftstraining. Zwei, drei Teileinheiten hat der Verteidiger nach seiner Knie-Operation wieder gemacht und er könnte schon im Pokal zumindest Teil des Kaders werden. "Es sieht gut aus, mit viel Wohlwollen können wir ihn mit nach Augsburg nehmen." Bei Konrad Laimer will Nagelsmann weiterhin keine Prognose abgeben.