1. RB Leipzig News
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Geburtstagstorte für Szoboszlai verlieh RB gegen Real Flügel

„Da war viel Zucker drin”Szoboszlais Geburtstagstorte verlieh RB Flügel

Von Ullrich Kroemer 26.10.2022, 10:36

Die ersten Spielhälften gehörten bereits seit geraumer Zeit nicht mehr zu den Lieblingsbeschäftigungen von RB Leipzig. Allzuoft verlegte sich das Team wie jüngst in Augsburg oder Mainz darauf, die Kohlen in den zweiten 45 Minuten aus dem Feuer zu holen. Doch beim 3:2 (2:1)-Triumph gegen Real Madrid war das komplett anders. Die Hausherren legten die wohl überzeugendsten und furiosesten 20 Startminuten dieser Saison hin und düpierten Real Madrid mit zwei Toren, ehe die „Königlichen” überhaupt richtig angefangen hatten, sich auf dieses Spiel einzulassen.

Rose: „Möglicherweise haben sie davon genascht”

„Wir wussten, dass sie in diesem Jahr noch ungeschlagen waren und wollten – auch für unsere Fans – unbedingt zeigen, dass wir eine richtig gute Mannschaft sind. Wir haben Real Madrid geschlagen, wer hätte das vor ein paar Jahren gedacht?”, schwärmte Routinier Emil Forsberg. „Gegen Augsburg haben wir ja nicht gerade ein Topspiel abgeliefert, aber heute waren wir wieder das alte Leipzig. Es ist Champions League gegen Real Madrid – da braucht man sich nicht anzufeuern.”

Doch zusätzlich zur Topspiel-Euphorie hatte Trainer Marco Rose noch eine Erklärung parat, wieso dieser energetische Start gelang. Das habe auch mit dem 22. Geburtstag von Dominik Szoboszlai zu tun, berichtete Rose schmunzelnd. „Wir haben Szobo zum Geburtstag gratuliert in der Akademie, es gab sogar eine Torte. Da war viel Zucker drin. Möglicherweise haben sie davon genascht”, berichtete der Coach. Zucker steht bei RB eigentlich auf dem Index, doch bei einem Geburtstag erlaubte Spielerversteher Rose schonmal eine Ausnahme.

Rose mahnt: „Ein schmaler Grat, ein Pflänzchen, das du stetig gießen musst”

Doch der Leipziger Fußballlehrer wollte nicht komplett in die allgemeine Euphorie einstimmen, sondern fand am Abend des Coups auch mahnende Worte. „Die Tendenz, die wir an den Tag legen, gefällt mir. Trotzdem ist das ein schmaler Grat, ein Pflänzchen, das du stetig gießen musst, weil du ständig aus der Bahn geworfen werden kannst”, sagte Rose in Bezug auf den neu entdeckten Teamgeist. „Aber im Moment sind wir im Mit- und Füreinander echt auf einem guten Weg.”

Das spüren auch Forsberg & Co. „Dieser Sieg zeigt unsere Qualität und unser Potenzial, aber wir wissen auch, dass es über 95 Minuten Leidenschaft braucht, dass wir füreinander da sind. Wenn wir das machen, ist vieles möglich.”

></div></div><div class=