Reaktionen nach dem Coup gegen Real"Wir können auch kicken"

RB Leipzig gewinnt gegen Real Madrid und legt danach Wert darauf, dass man dabei nicht Glück hatte, sondern die eigene Klasse ausschlaggebend war.

Von ukr/hen 25.10.2022, 23:43
Sieht gut aus! RB-Trainer Marco Rose nach dem 3:2 gegen Real Madrid
Sieht gut aus! RB-Trainer Marco Rose nach dem 3:2 gegen Real Madrid (imago/chr. schroedter)

Die ersten Reaktionen der Protagonisten nach dem 3:2 (2:1) von RB Leipzig gegen Real Madrid:

Marco Rose (Trainer RB Leipzig): "Ein toller Abend für Leipzig. Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, hervorragende erste 20 Minuten. War klar, dass Real dabei ist und viel Klasse hat. Sie haben uns auch mal laufen lassen, wir haben es aber fleißig verteidigt. Nach der Pause haben wir nicht mehr viel zugelassen. Haben einen Konter gesetzt, der das Spiel entschieden hat. Ich freue mich für die Jungs, dass sie sich belohnt haben. Freue mich für die Fans, den Verein, die Stadt. Aber wir sind noch nicht durch, haben jetzt ein Endspiel."

Carlo Ancelotti (Trainer Real Madrid): "RB hat gespielt, wie sie es am besten können: über Balleroberungen und Konter. Das haben wir leider zu spät unrterbunden. Die frühen Toren haben ihnen in die Karten gespielt. Die Niederlage schmerzt wie alle Niederlagen. Aber wir haben noch alle Chancen, Erster zu bleiben. Das Spiel ist anders verlaufen, als wir es geplant hatten. Die zwei Tore haben den Plan kaputt gemacht. Danach war es schwierig. Dass uns zwei, drei Spieler gefehlt haben, war nicht ausschlaggebend. Wir hatten genug Spieler auf dem Platz, die wissen, wir man Partien gewinnt. RB war sehr gut heute Abend."

Timo Werner (Torschütze RB Leipzig): Wir haben ein ähnlichs Spiel gemacht wie in Madrid. Mit dem Unterschied, dass wir unsere Chancen heute genutzt haben. Wenn man gegen Real Madrid 2:0 führt, kann man wenig besser machen. Wir haben Real Räume angeboten, in denen wir stark im Gegenpressing sind.  Wir waren mutig, haben immer wieder wichtige Bälle gewonnen und dem Druck standgehalten. Wir haben jetzt eine optimale Ausgangsklage, das haben wir uns verdient."

David Raum (Spieler RB Leipzig): "Wir hatten in den letzten Tagen schon ein gutes Gefühl. Dazu hat uns der Trainer sehr gut eingestellt. Wir sind eine Mannschaft mit viel Qualität, aber können auch gut kämpfen. Wir haben uns gesagt, dass wir gegen Real mutig sind und sie ins Laufen bringen, was sie nicht so mögen. Wir können ja auch kicken. Das hat den Ausschlag gegeben. Der Sieg ist sehr verdient."

David Alaba (Verteidiger Real Madrid): "Wir haben die ersten zehn Minuten verschlafen, Wir wussten eigentlich, dass RB viel Intensität mitbringt. Das hätte uns nicht passieren dürfen."

Antonio Rüdiger (Verteidiger Real Madrid): "Wir haben die ersten 20 Minuten gepennt. Mit zwei Gegentoren wird es dann schwer. Am Ende des Tages wussten wir, dass es viel um RB geht. Wir haben die Zweikämpfe nicht angenommen."