RB Leipzig

Gegen Hertha ohne Halstenberg: Nagelsmann muss bei RB Leipzig umbauen

Von (RBlive/msc) 22.10.2020, 14:14
Marcel Halstenberg wird gegen Hertha BSC am Samstag nicht spielen können.
Marcel Halstenberg wird gegen Hertha BSC am Samstag nicht spielen können. imago/Picture Point LE

RB Leipzig empfängt am Samstag (24. Oktober ab 15.30 Uhr) Hertha BSC im zweiten Heimspiel binnen fünf Tagen. Auf der Pressekonferenz gab Julian Nagelsmann Auskunft über sein Personal.

Halstenberg fehlt RB Leipzig gegen Hertha BSC

Verzichten muss er nach wie vor auf Konrad Laimer, der sich wie zuletzt auch Lukas Klostermann bereits im September einer Operation am Knie unterzogen hatte. Hinzu kommt weiterhin Amadou Haidara, der sich mit dem Corona-Virus infiziert hat und sich noch bis Ende der kommenden Woche in häuslicher Quarantäne befindet. "Er soll am Freitag nach dem Spiel in Manchester ins Training einsteigen, so ist es mit dem Gesundheitsamt abgesprochen", so Nagelsmann. Aufgrund eines Trauerfalls in der Familie wird auch Linksverteidiger Marcel Halstenberg nicht gegen Berlin spielen können.

Ibrahima Konaté kann nur bedingt über 90 Minuten gehen

Durch die Ausfälle in der Defensive erhöht sich der Bedarf, auf Ibrahima Konaté zurückzugreifen. "Ob er 90 Minuten spielen kann, hängt auch vom Spiel ab. Wenn es so ist wie im letzten Spiel ab der 26. Minute, eher nein. Wenn es so ist wie gegen Schalke, mit wenig weiten Wegen, eher ja." Aufgrund seiner flexibel einsetzbaren Spieler bleiben Nagelsmann aber genügend Optionen. Mit Willi Orban, Nordi Mukiele und Benjamin Henrichs nannte er drei weitere, Tyler Adams wird er aufgrund seiner Umschaltmomente eher im Mittelfeld benötigen. Mit an Bord dürfte auch Marcel Sabitzer wieder sein, der schon am Dienstag wieder im Kader stand.