RB Leipzig

Liegt Bayern München ein Deal vor? Marsch zweifelt an Sabitzer trotz "echter Verletzung"

Von (RBlive/dpa/fri) 08.08.2021, 11:20
Marcel Sabitzer im Testspiel gegen Al-Hilal, das RB Leipzig Ende Juli mit 1:0 gewann. 
Marcel Sabitzer im Testspiel gegen Al-Hilal, das RB Leipzig Ende Juli mit 1:0 gewann.  imago images/motivio

Kapitän Marcel Sabitzer wird RB Leipzig wegen seiner Oberschenkelprellung nicht lange fehlen. Dass der Österreicher nicht im Kader für das Pokalspiel beim SV Sandhausen (4:0) gestanden hatte, sei eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, sagte Trainer Jesse Marsch nach der Partie am Samstag. „Aber es dauert nicht lange“, meinte der US-Amerikaner.

18 Millionen Euro plus Boni für Sabitzer?

Die anhaltenden Gerüchte um einen Wechsel Sabitzers scheinen Marsch nicht zu stören. „Ich habe viel gehört und gelesen in den letzten Wochen über die Gerüchte zu Sabi, aber er arbeitet sehr gut bei uns“, sagte Marsch am Samstag.

Update: Es handele sich um eine "echte Verletzung", zitiert ihn die Bild-Zeitung in Bezug auf Sabitzers sonntäglichen Aufgalopp bei der Saisoneröffnung. Dem Vorstand des FC Bayern München soll dem Bericht nach ein fertiger Deal über 18 Millionen Euro plus Boni vorliegen, über den nun beratschlagt wird. 

Vor der Partie sagte der 47-Jährige, er sei sich „nicht sicher“, ob Sabitzer bei den Sachsen bleibe. Im Anschluss ergänzte er: „Es ist eine Möglichkeit, dass er uns in diesem Sommer verlässt.“ Sabitzer wird mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht, wo sein Ex-Trainer Julian Nagelsmann seit dem Sommer das Sagen hat. Sabitzer hat in Leipzig Vertrag bis 2022, will diesen aber nicht verlängern.