RB LeipzigGeorg Teigl – Einsatz gegen die Ex-Kollegen?

03.03.2017, 10:52
Georg Teigl: Spiel der Ex-Leipziger gegen RB?
Georg Teigl: Spiel der Ex-Leipziger gegen RB? imago

Für Georg Teigl hat sich der Wechsel von RB Leipzig zum FC Augsburg bislang nur bedingt ausgezahlt. Immerhin: Unter Neu-Trainer Manuel Baum kommt er nun regelmäßiger zum Zuge.

Georg Teigl ist fußballerisch ein Produkt der Red Bull-Schule: Der gebürtige Wiener durchlief die Nachwuchsmannschaften von Red Bull Salzburg, wechselte später zu den Salzburger Profis und schließlich im Winter 2014 zu RB Leipzig. Dort kam er im Aufstiegsjahr 2015/2016 schließlich nur noch in elf Spielen zum Einsatz. Entsprechend wechselte der mittlerweile 26-Jährige im Sommer den Verein, ging zum FC Augsburg und schaffte also auf diesem Weg doch noch den Weg in die Bundesliga.

Georg Teigl in der Hinrunde: Zehn Mal ohne Einsatz für den FC Augsburg

So richtig hat der blitzschnelle Flügelspieler den Durchbruch auch hier noch nicht geschafft. Zehn Einsätze und 343 Bundesliga-Minuten stehen bislang zu Buche. Einzig am 16. Spieltag, beim überraschenden 1:1 der Augsburger in Dortmund, durfte er 90 Minuten durchspielen. In der Hinrunde stand er zehn Mal gar nicht im Kader oder saß die volle Spielzeit auf der Bank.

Erst seit Ex-Trainer Dirk Schuster in der Winterpause in Augsburg gehen musste, hat sich Teigls Situation etwas gebessert. Neu-Coach Manuel Baum bringt Teigl regelmäßig – zumindest von der Bank. Beim 1:3 in Leverkusen durfte er sogar zu Beginn rein, nur bei den Betonbauern vom SV Darmstadt verzichtete Baum gänzlich auf Teigl, dessen Stärke vor allem die Schnelligkeit ist.

Fanblock Augsburg, Transparent gegen Georg Teigl, ehemaliger Spieler von RB Leipzig.
Fanblock Augsburg, Transparent gegen Georg Teigl, ehemaliger Spieler von RB Leipzig.
imago/Krieger

Georg Teigl: Erstes Bundesliga-Tor gegen RB Leipzig?

In der Leipziger Volkszeitung blickt Teigl nun voller Vorfreude auf das Duell mit den Ex-Kollegen. „RB ist unangenehm, wir aber auch. Das wird ein interessantes Match“, so Teigl. Das temporeiche Spiel und die Favoritenrolle der Leipziger könnten seinen Stärken entgegenkommen. „Ich rechne schon mit einem Einsatz“, so Teigl, der noch immer auf sein erstes Bundesligator wartet.

Gelingt ihm das ausgerechnet gegen RB Leipzig? Dann würden sich wohl auch die heimischen Augsburger Fans freuen. Die hatten Teigl bislang die Unterstützung weitestgehend verwehrt. Erst unter der Woche beklagte der Österreicher via Bild-Zeitung: „Ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie oft ich beleidigt wurde.