HALBFINALe im DFB-Pokal ausgelost

RB Leipzig trifft zuhause auf Union Berlin

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 06.03.2022, 19:52
RB Leipzig will den ersten großen Titel der Vereinsgeschichte gewinnen.
RB Leipzig will den ersten großen Titel der Vereinsgeschichte gewinnen. IMAGO / Matthias Koch

Bob-Olympiasiegerin Laura Nolte hat RB Leipzig in der ARD-Sportschau unter den Augen von Bundestrainer Hansi Flick Union Berlin als Halbfinalgegner im DFB-Pokal zugelost. Die Partie findet am 19. oder 20. April in der Red Bull Arena statt. Das zweite Halbfinale bestreiten Zweitligist Hamburger SV und Bundesligist SC Freiburg. Das Endspiel steigt am 21. Mai im Berliner Olympiastadion.

"Unser Wunsch für die Auslosung war ein Heimspiel und ich freue mich sehr für unsere Fans, dass sie nun das erste Halbfinale in der Red Bull Arena erleben werden", sagte RB-Coach Domenico Tedesco. "Natürlich wissen wir um die Stärken von Union, nicht zuletzt wegen der Niederlage in der Hinrunde. Das ist eine richtig gute Mannschaft, die auch in dieser Saison wieder eine gute Rolle spielt."

RB Leipzig verlor Finale 2019 und 2021

Union sei nicht angenehm zu spielen, "aber mit unseren Fans im Rücken bin ich sicher, dass wir ins Finale kommen", sagte auch RB-Vertreter Ingo Hertzsch im ARD-Studio. Zuletzt verlor RBL in der Liga zweimal 1:2 gegen die Eisernen. Hertzsch tippte auf den HSV als Endspielgegner.

Unions Manager Oliver Ruhnert erklärte zum Los RB Leipzig: „Sicherlich scheint das Los im Moment am schwierigsten zu sein, aber wir werden nach Leipzig reisen, um unser Bestes zu geben und über uns hinauszuwachsen.“ RB war 2019 und 2021 als Verlierer aus dem Pokalfinale gegangen. Das soll sich dieses Jahr aus Sicht von Spielern und Verantwortlichen keinesfalls wiederholen.