RB Leipzig

Julian Nagelsmann dementiert Verantwortung für Gerlands Abschied beim FC Bayern - Kicker: RB Leipzigs Teammanager Hardung zu Eintracht Frankfurt

Von (RBlive/dpa/fri) 26.05.2021, 13:40
RB Leipzigs Ex-Trainer Julian Nagelsmann.
RB Leipzigs Ex-Trainer Julian Nagelsmann. imago images/motivio

Bayern Münchens neuer Trainer Julian Nagelsmann hat den Abgang von Assistent und Vereins-Legende Hermann Gerland bedauert. "Ich habe dem Verein gesagt, dass ich gern zwei Co-Trainer und einen Analysten mitbringen würde. Ich habe aber nie gesagt, dass ich für diesen oder jenen Mitarbeiter keinen Platz habe oder dass jemand nicht gewünscht ist", sagte Nagelsmann bei Sport Bild.

"Dass Hermann nicht bleiben will, hat nichts mit mir zu tun. Das wurde teilweise völlig falsch interpretiert", ergänzte der 33-Jährige. Er habe zu Gerland (66) "ein sehr gutes Verhältnis. Aber er ist auch nicht mein Leibeigener, den ich beim Klub festketten kann. Es ist aber klar, dass ich mit Hermann im Austausch sein werde und ihn frage, wenn ich einen Rat brauche".

Nagelsmann bringt nur Benjamin Glück von RB Leipzig mit zum FC Bayern

Gerland verlässt den Rekordmeister im Sommer nach über 20 Jahren, obwohl sein Vertrag noch bis 2022 lief. Er gilt als Entdecker von Stars wie Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller, Mats Hummels oder David Alaba.

Wer künftig Assistent von Nagelsmann wird, ist noch offen. "Ich habe eine Liste von Wunschkandidaten. Es ist aber keiner dabei, der vertragslos ist. Von daher kann es noch etwas dauern, bis das Team steht", sagte der bisherige Leipzig-Coach. Fest steht bislang nur, dass Nagelsmann Chef-Analyst Benjamin Glück von RB mitbringt.

Kicker: Hardungs Wechsel von RB Leipzig zu Eintracht Frankfurt perfekt

Wie der Kicker vermeldet, ist eine weitere Personalie mit Bezug zu RB Leipzig fix. Der neue Sportvorstand von Eintracht Frankfurt, Markus Krösche, lotst Timmo Hardung als Leiter der Lizenzspielabteilung von RB zu den Hessen. Der 31-Jährige war bis vor Kurzem als Teammanager und Vertrauter von Julian Nagelsmann bei RB aktiv. Beim FC Bayern war Hardungs Stellenprofil schon besetzt, weswegen ein Wechsel laut Nagelsmann nicht "sinnhaft" gewesen wäre.  

Der Kicker will ebenfalls am Mittwoch erfahren haben, dass Trainer Oliver Glasner von Ligakonkurrent VfL Wolfsburg zu Eintracht Frankfurt gehen wird. Glasner erhalte als Nachfolger von Adi Hütter einen Dreijahresvertrag bis 2024, berichtete das Fachmagazin am Mittwoch.